Achí-Sprache

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achi'

Gesprochen in

Baja Verapaz in Guatemala
Sprecher ca. 85.500
Linguistische
Klassifikation
  • Maya-Sprachen
    Quichean-Mamean
    Greater Quichean
    Quichean
    Quiche-Achi'
    Achi'
    '
Sprachcodes
ISO 639-1:

-

ISO 639-2:

acr

ISO 639-3:

myn

Achi' ist eine Maya-Sprache, die mit der Quiché-Sprache verwandt ist. Sie wird hauptsächlich von dem indigenen Maya-Volk gleichen Namens, den Achi' in Baja Verapaz in Guatemala gesprochen.

Sprecherzahl[Bearbeiten]

Bei der Volkszählung von 2002 in Guatemala gaben 82.640 Personen (0,8 %) Achi als Muttersprache an;[1] 105.992 Personen (0,9 %) bezeichneten sich als Achi.[2]

Mundarten[Bearbeiten]

Es können zwei Achi'-Dialekte unterschieden werden: Das Cubulco-Achi' wird noch von etwa 48.000 Menschen bei Cubulco, westlich von Rabinal gesprochen. Das Rabinal-Achi' wird noch von etwa 37.000 Menschen im Gebiet von Rabinal gesprochen.

Literarische Tradition[Bearbeiten]

Das literarische Werk Rab'inal Achí („Der Achí-Krieger“, auch Xajooj Tun, „Trommeltanz“ genannt) ist in der Achi'-Sprache überliefert und gehört zu den Meisterwerken des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit.

Literatur[Bearbeiten]

  • Antonio López Manuel: Vocabulario del idioma achi = Cholob'al tziij pa ch'a'teem achi. F & G Editores, Guatemala 1999.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. XI Censo Nacional de Población y VI de Habitación (Censo 2002) - Idioma o lengua en que aprendió a hablar. Instituto Nacional de Estadística. 2002. Abgerufen am 22. Dezember 2009.
  2. XI Censo Nacional de Población y VI de Habitación (Censo 2002) - Pertenencia de grupo étnico. Instituto Nacional de Estadística. 2002. Abgerufen am 22. Dezember 2009.