Achille Costa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achille Costa

Achille Costa (* 10. August 1823 in Lecce; † 17. November 1898 in Rom) war ein italienischer Entomologe.

Er war der Sohn des Zoologen Oronzio Gabriele Costa (1787–1867). Von 1848 bis 1849 war er Assistent seines Vaters am Lehrstuhl für Zoologie der Universität Neapel. Am 26. Februar 1852 graduierte er in Medizin an jener Universität. Am 29. Oktober 1860 wurde er dort zum Universitätsprofessor für Zoologie ernannt. Er folgte somit seinem Vater als Lehrstuhlinhaber.

Von 1850 an veröffentlichte Costa zahlreiche Abhandlungen über die Fauna in der Region von Neapel.

Literatur[Bearbeiten]

  • Roberto Antonio Pantaleoni (2005): Interpretation of Achille Costa's data on Neuropterida. In: Bulletin of Insectology. Bd. 58, Nr. 1, S. 71–92. ISSN 1721-8861. (PDF; 404 kB) (Version vom 28. September 2007 im Internet Archive)