Achmetelis-Teatri-Warketeli-Linie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achmetelis-Teatri-Warketeli-Linie
Streckenlänge: 19.6 km
Spurweite: 1524 mm (Russische Spur)
Stromsystem: 825 =
BSicon .svgBSicon uexKBHFa.svg
Tbilissis Morje
BSicon .svgBSicon uexBHF.svg
Muchani
BSicon .svgBSicon uKBHFxa.svg
Achmetelis Teatri
BSicon .svgBSicon uBHF.svg
Saradschischwili
BSicon .svgBSicon uBHF.svg
Guramischwili
BSicon .svgBSicon uBHF.svg
Ghrmaghele
BSicon .svgBSicon uBHF.svg
Didube
BSicon .svgBSicon ueABZlg.svg
zur Rustaweli-Wazisubani-Linie
BSicon .svgBSicon uBHF.svg
Goziridse
BSicon .svgBSicon uBHF.svg
Nadsaladewi
BSicon .svgBSicon uABZlg.svg
zur Saburtalo-Linie
BSicon .svgBSicon uBHF.svg
Sadguris Moedani 1
BSicon .svgBSicon uBHF.svg
Mardschanischwili
BSicon .svgBSicon uBHF.svg
Rustaweli-1
BSicon .svgBSicon ueABZrg.svg
zur Rustaweli-Wazisubani-Linie
BSicon .svgBSicon uBHF.svg
Tawisupblebis Moedani
BSicon .svgBSicon uBHF.svg
Awlabari
BSicon .svgBSicon uBHF.svg
300 Aragweli
BSicon .svgBSicon uBHF.svg
Issani
BSicon .svgBSicon uBHF.svg
Samgori
BSicon .svgBSicon uKBHFxe.svg
Warketeli-1
BSicon .svgBSicon uexKBHFe.svg
Wazisubani-2

Die Achmetelis-Teatri-Warketeli-Linie (georgisch: ახმეტელი თეატრი-ვარკეთილის ხაზი), früher Gldani-Warketeli-Linie, Didube-Samgore-Linie und Didube-Rustaweli-Linie, auch kurz Achmetelis-Warketeli-Linie, ist die erste Linie der Metro Tiflis. Sie wurde im Januar 1966 eröffnet.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem es bereits 1940 Überlegungen für eine U-Bahn gab, da das Straßenbahn-System und das Trolleybusnetz vollkommen überlastet waren. In den 1950er-Jahren wurde mit den Bauarbeiten begonnen, bis die Linie im Januar 1966 eröffnet wurde. Sie umfasste die Stationen Didube, Elektrodepot (heute: Goziridse), Oktomberi (heute: Nadsaladewi), Wagsolski Ploscheds (heute: Sadguris Moedani), Mardschanischwili und Rustaweli. Sie trug den Namen Didube-Rustaweli-Linie. Am 6. November 1967 wurde eine Verlängerung bis 300 Aragweli fertiggestellt. Nach weiteren Eröffnungen am 10. Mai 1971, im November 1985 und am 7. Januar 1989 wuchs die Linie auf 19,6 km an. Seit 1992 wurden 5 der 14 Stationen umbenannt. Verlängerungen nach Norden und Süden sind geplant, können aber wegen der Finanzlage Georgiens nicht realisiert werden.

Galerie[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Infos bei UrbanRail.Net über die Metro Tiflis