Action Jackson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Action Jackson
Originaltitel Action Jackson
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1988
Länge 95 Minuten
Altersfreigabe FSK 16/18 (ursprünglich)
Stab
Regie Craig R. Baxley
Drehbuch Robert Reneau
Produktion Joel Silver
Musik Herbie Hancock,
Michael Kamen
Kamera Matthew F. Leonetti
Schnitt Mark Helfrich
Besetzung

Action Jackson ist ein US-amerikanischer Actionfilm von Craig R. Baxley aus dem Jahr 1988.

Handlung[Bearbeiten]

Jericho Jackson ist ein Polizist in Detroit, er wird häufig Action Jackson genannt. Jackson ermittelt gegen den Unternehmer Peter Dellaplane, der in kriminelle Aktivitäten verwickelt ist.

Als Patrice Dellaplane die Machenschaften ihres Ehemannes durchschaut, wird sie von diesem getötet. Jackson wird des Mordes verdächtigt und vom Dienst suspendiert. Er ermittelt trotzdem auf eigene Faust weiter, wobei ihm Dellaplanes drogenabhängige Geliebte Sydney Ash hilft. Dellaplanes Männer nehmen Ash und Jackson gefangen. Während einer Party im Haus von Dellaplane soll ein wie Jackson verkleideter Killer einen Gegner des Unternehmers erschießen. Darauf soll in der Nähe die verkohlte Leiche des Polizisten in einem verbrannten Wagen gefunden werden. Dellaplane sagt Jackson weiterhin, er wolle Ash vergewaltigen und sie mit einer Überdosis Drogen töten.

Ein Freund hilft Jackson, sich zu befreien. Jackson geht zur Party, wo es zum Kampf gegen die Helfer des Unternehmers kommt. Action Jackson fährt mit einem Sportwagen in das Haus, dann die Treppe hoch bis zum Wohntrakt. Es gelingt dem Polizisten, Dellaplane zu stellen. Nachdem Dellaplane getötet wird, kommt Jackson in den aktiven Polizeidienst zurück. Er und Ash küssen sich in der letzten Szene.

Kritiken[Bearbeiten]

Das Lexikon des internationalen Films schrieb, der Film sei ein „inhumaner Thriller“ und setze vor allem auf Actionszenen. Er biete weitgehend „abstoßende Brutalität“.[1]

Die Fernsehbeilage der Süddeutschen Zeitung vom 30. Juli 1994 bezeichnete den Film als „abstoßend brutal“.[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Denise Matthews (Vanity) wurde im Jahr 1989 für die Goldene Himbeere nominiert.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Film wurde in Denver, in Detroit und in Los Angeles gedreht.[3] Er spielte in den Kinos der USA etwa 20,257 Millionen US-Dollar ein.[4] Carl Weathers spielte im Film seine erste Hauptrolle.

Im Jahr 1990 drehte Weathers den Fernsehfilm Dangerous Passion, welcher in Deutschland unter dem Titel Action Jackson 2 – Gefährliche Begierde veröffentlicht wurde obwohl, mit Ausnahme des Hauptdarstellers, keine Verbindung zwischen den beiden Filmen besteht.

Literatur[Bearbeiten]

  • Gebhard Hölzl, Thomas Lassonczyk, Sharon Stone: Mit „Basic Instinct“ zum Erfolg. Heyne, München 1995, ISBN 3-453-06551-4, Seiten 56–61, 218–220

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Action Jackson im Lexikon des Internationalen Films
  2. Gebhard Hölzl, Thomas Lassonczyk, Sharon Stone: Mit „Basic Instinct“ zum Erfolg. Heyne, München 1995, ISBN 3-453-06551-4, Seite 60
  3. Drehorte für Action Jackson
  4. Business Data for Action Jackson