Actionspiel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Actionspiel ist eine Sammelbezeichnung für alle Computerspiel-Genres, in denen die Spielmechanik überwiegend die Geschicklichkeit und Reaktionsschnelligkeit des Spielers fordert.[1] Dies geht in der Regel mit einer starken Betonung des Echtzeit-Aspekts einher.

In den meisten Actionspielen lenkt der Spieler eine einzelne Spielfigur oder ein Fahrzeug. Durch den Einsatz von Trefferpunkten wird die Spielfigur sterblich, bzw. das Fahrzeug zerstörbar, so dass das unversehrte Überstehen des Spielablaufs zu den grundlegenden Anforderungen zählt. In vielen Actionspielen kann der Spieler dabei durch den Einsatz von Schusswaffen (Ego-Shooter, Third-Person-Shooter, Shoot ’em up) oder durch Kampfsportattacken (Beat ’em up) angreifende Gegner besiegen. Andere Actionspiele, wie Jump ’n’ Runs, machen das Überwinden von Hindernissen durch akrobatische Sprünge zum Hauptbestandteil des Spielablaufs.

Actionspiel-Genres[Bearbeiten]

Die wichtigsten Computerspielgenres unter der Sammelbezeichnung Actionspiel sind:

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Rollings, Andrew; Ernest Adams. Fundamentals of Game Design. Prentice Hall (2006). Glossar: action game - a game whose gameplay consists primarily of physical coordination challenges.