Active Record

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Software-Entwicklung ist Active Record ein Entwurfsmuster für objektorientierte Software, die Daten in einer Relationalen Datenbank speichert.

Wirkungsweise[Bearbeiten]

Beispiel für einen Active Record einer Person

Benannt wurde es von Martin Fowler in seinem Buch Patterns of Enterprise Application Architecture[1]. Ein Objekt stellt nach diesem Muster in der Regel Schnittstellen zum Einfügen, Ändern und Löschen bereit. Diese beziehen sich dann direkt auf die zugrundeliegende(n) Tabelle(n).

Active Record ist ein Ansatz, auf Daten zuzugreifen, die in einer Datenbank liegen. Zu einer Datenbanktabelle wird dabei eine entsprechende Klasse erstellt. Ein Objekt, bzw eine Instanz dieser Klasse entspricht dann einer Zeile in der Tabelle. Das Erzeugen eines neuen Objekts führt demnach zu einer neuen Zeile in der Tabelle. Jedes Objekt das geladen wird, bezieht seine Informationen aus der Datenbank. Wenn ein Objekt geändert wird, so wird auch die korrespondierende Zeile in der Tabelle geändert. Die Klasse implementiert Zugriffsmethoden für jedes Attribut, bzw. jede Spalte der Tabelle.

Active Record ist somit ein Objekt, welches als Adapter (englisch Wrapper) zu einer Zeile in einer Datenbanktabelle oder Datenbanksicht (englisch View) dient. Der Adapter beinhaltet hierbei den Datenbankzugriff und Geschäftslogik für die Daten. Es handelt sich im Grunde um einen Row Data Gateway, welcher um die Geschäftslogik erweitert wird und deshalb sowohl Daten (Eigenschaften) als auch Verhalten (Methoden) implementiert.

Implementierungen[Bearbeiten]

Es gibt zahlreiche Software Frameworks die das Active Record Muster implementieren. Wenn es z.B. eine Datenbanktabelle produkte mit den Spalten name und preis gibt, und das Active Record Muster als Klasse Produkt implementiert ist, dann erzeugt der folgende Pseudo-Code eine neue Zeile in der Tabelle produkte mit den gegebenen Attributen.

produkt = new Produkt()
produkt.name = "Beispielprodukt"
produkt.preis = 1.99
produkt.save()

Das entspricht etwa dem SQL Befehl:

 INSERT INTO produkte(name, preis) VALUES ('Beispielprodukt', 1.99);

Umgekehrt kann die Klasse Produkt auch verwendet werden um ein Produkt zu laden:

produkt = Produkt.findFirst("name", "Beispielprodukt")

Das erzeugt ein neues Produkt-Objekts, das dem ersten Produkt aus der produkte Tabelle entspricht, das den Namen "Beispielprodukt" hat. Das entsprechende SQL dazu könnte z.B. so aussehen:

 SELECT * FROM produkte WHERE name = 'Beispielprodukt' LIMIT 1; -- MySQL oder PostgreSQL

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Martin Fowler: Patterns of enterprise application architecture. Addison-Wesley, 2003, ISBN 978-0-321-12742-6.

Weblinks[Bearbeiten]