Adam Willard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Adam Willard

Adam David Willard (* 15. August 1973 in San Diego), auch bekannt als "Atom", ist ein US-amerikanischer Schlagzeuger.

Von 2005 bis 2011 war er Schlagzeuger und Gründungsmitglied bei Angels & Airwaves, einer „Supergroup“ mit Tom DeLonge von blink-182, David Kennedy von Box Car Racer und Matt Wachter von 30 Seconds to Mars. Von Mai 2009 bis März 2010 spielte er in der Punkrock-Band Social Distortion. Dort trat er in die Fußstapfen von Charlie Quintana, der nach knapp zehnjähriger Mitgliedschaft sein Engagement als Schlagzeuger bei Social Distortion beendete. Willard war außerdem Mitglied bei American Hi-Fi, MOTH, Alkaline Trio und Rocket From the Crypt. Von 2003 bis 2007 war er ebenfalls Schlagzeuger von The Offspring.[1] Dort ersetzte er Ron Welty. Man kennt Willard auch aus der Band The Special Goodness. Er wird auch als „Drum God“ in Weezers Green Album erwähnt. Seit dem 8. Juni 2011 ist er Schlagzeuger bei Danko Jones. Außerdem hat er Against Me! während ihrer Australien-Tour im Januar 2013 unterstützt.[2]

In den frühen 1990er Jahren spielte er in der Untergrund-Skate-Band Custom Floor mit den Skatern Garry Davis (Gitarre) und Phil Esbenshade (Bass). Er tourte auch mit der Band Brown Bag Special bestehend aus Hira Chowdhury (Gitarre), Mahesh Kotagi, Bilbo Baggins und Adeel Zeb.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.punknews.org/article/7229
  2. https://twitter.com/LauraJaneGrace/status/285096757245927424