Addison-Wesley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der ehemalige deutsche Fachverlag Addison-Wesley mit Fokus auf Publikationen zu IT-Themen gehört neben Pearson Studium zur Verlagsgruppe Pearson Education Deutschland GmbH – einer Tochter der internationalen Mediengruppe Pearson PLC. Er bestand in Deutschland von 1984 bis 2013.

Geschichte[Bearbeiten]

Melbourne Wesley Cummings gründete den Verlag 1942. Die erste Veröffentlichung war Mechanics vom MIT-Professor Francis Weston Sears. Das erste Buch mit Bezug zu IT-Themen war Programs for an Electronic Digital Computer der Autoren Maurice V. Wilkes, David J. Wheeler und Stanley Gill.

1984 wurde Addison-Wesley Deutschland in Bonn gegründet; es gehört als Verlagsimprint seit 1999 zur Pearson Education Deutschland GmbH.

Anfang 2013 kündigte Pearson an, dass sich der Verlag aus den Segmenten IT und Fotografie zurückziehen und die Marken Addison-Wesley und Markt+Technik Ende 2013 einstellen werde.[1] Die Namensrechte für Markt+Technik wurden im Mai 2014 verkauft und der Verlag neu gegründet, die Rechte an Addison-Wesley blieben dabei unberührt und liegen brach.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Holger Schwichtenberg: Pearson bestätigt Ende von Addison-Wesley und Markt & Technik. In: Heise Developer. 22. März 2013, abgerufen am 25. Dezember 2014.
  2. Holger Schwichtenberg: Markt & Technik erwacht zu neuem Leben. In: Heise online. 27. Mai 2014, abgerufen am 25. Dezember 2014.