Adil Rami

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Adil Rami

Adil Rami bei der Fußball-EM 2012

Spielerinformationen
Geburtstag 27. Dezember 1985
Geburtsort BastiaFrankreich
Größe 191 cm
Position Abwehrspieler
Vereine in der Jugend
1994–2004 ES Fréjus
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2003–2006
2006–2008
2006–2011
2011–2014
2014–
ES Fréjus
OSC Lille B
OSC Lille
FC Valencia
AC Mailand
60 (0)
29 (0)
129 (8)
61 (2)
30 (4)
Nationalmannschaft2
2010– Frankreich 26 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 14. Dezember 2014
2 Stand: 9. Juni 2013

Adil Rami (* 27. Dezember 1985 in Bastia) ist ein französischer Fußballspieler. Er steht derzeit beim AC Mailand unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten]

In seinen Vereinen[Bearbeiten]

Der auf Korsika geborene Rami kam als Sechsjähriger mit seinen Eltern an die südfranzösische Mittelmeerküste; dort schloss er sich bald der Étoile Sportive Fréjus an, in deren Amateurelf er später meist auf der zentralen Defensivposition spielte, nachdem er sich zuvor auf sämtlichen Posten – einschließlich desjenigen des Torwarts – versucht hatte.[1]

Von dort holte ihn 2006 der OSC Lille, für dessen Erstligamannschaft er ab Ende der Saison 2006/07 regelmäßig zum Einsatz kam. Inzwischen hat Rami, dessen Trainer Rudi Garcia ihn als „enorm wissbegierig, lernfähig und fleißig“ bezeichnet,[2] über 100 Pflichtspiele in Frankreichs höchster Liga, im Landes- sowie im Europapokal absolviert und gerät auch zunehmend als Torschütze in den Blickpunkt.

In der Winterpause 2010/11 verpflichtete der FC Valencia Rami, lieh ihn jedoch umgehend an den abgebenden Verein aus, sodass Rami bis zum Ende der Saison weiterhin in Lille spielte.[3][4] Dort gelang ihm zum Abschluss das Double aus Meisterschaft und Pokalgewinn.

Anschließend kam er auch bei Valencia regelmäßig zum Einsatz. Nach zwei Jahren in der Primera División kritisierte er seinen Trainer Miroslav Đukić und mehrere Mitspieler öffentlich so heftig, dass ein Bruch unvermeidlich wurde. Mitte Oktober 2013 lieh der Verein Rami zum 1. Januar 2014 in die italienische Serie A an den AC Mailand aus. Er nahm allerdings sofort das Training bei den Italienern auf. Sein Debüt feierte Rami am 6. Januar 2014, als er beim 3:0-Sieg gegen Atalanta Bergamo in der 83. Spielminute für Cristián Zapata eingewechselt wurde. Zur Saison 2014/15 wurde Rami fest verpflichtet. Er unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017.[5]

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Rami im Laufduell mit Jermain Defoe, EM-Gruppenspiel gegen England am 11. Juni 2012 (Endstand 1:1).

Adil Rami, der aufgrund seines marokkanischen Migrationshintergrunds bereits mehrfach vom dortigen Fußballverband zu Trainingslagern eingeladen worden war, wurde 2009 erstmals in den Kader der französischen A-Nationalmannschaft berufen, spielte dann aber nur mit der B-Elf (in Frankreich Équipe A' genannt) gegen Mali. Trainer Raymond Domenech berief ihn im März 2010 erneut in das Aufgebot; im Spiel gegen Spanien kam er allerdings gleichfalls noch nicht zum Einsatz. Im Mai 2010 wurde Rami in den vorläufigen Kader zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 berufen. Bei der erforderlichen Reduzierung am 17. Mai strich Domenech den Defensivspieler jedoch wieder. Dafür stand er beim Debüt des Domenech-Nachfolgers Laurent Blanc am 11. August 2010 gegen Norwegen sogar in der Startformation und bildete anschließend in nahezu sämtlichen Begegnungen der Bleus gemeinsam mit Philippe Mexès die neue Innenverteidigung. Im Mai 2012 erzielte er gegen Island seinen ersten Treffer für Frankreich. Rami stand im Aufgebot für die Europameisterschaft 2012 und wurde dort in sämtlichen Spielen eingesetzt. Der Trainerwechsel von Blanc zu Didier Deschamps bedeutete für Rami eine rund halbjährige Pause im Nationaltrikot, ehe er im Februar 2013 wieder Berücksichtigung fand.

Palmarès[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. France Football vom 2. März 2010, S. 4
  2. France Football vom 2. März 2010, S. 5
  3. France Football vom 24. Mai 2011, S. 10
  4. valenciacf.com: „Especial de 'valenciacf.com' del Fichaje de Adil Rami“ (spanisch, abgerufen am 6. April 2012)
  5. siehe die offizielle Bestätigung auf der Website des AC Mailand vom 12. Juli 2014.