Aditya Mehta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aditya Mehta
Aditya Mehta
Geburtstag 31. Oktober 1985
Geburtsort Maharashtra
Nationalität IndienIndien Indien
Profi 2008/09
2011/12–
Preisgeld 70.493 £[1]
Höchstes Break 140[2] (Grand Prix 2008, Q;[3] Snookerweltmeisterschaft 2012, Q)
Century Breaks 25[2]
Main-Tour-Erfolge
Weltmeisterschaften
Ranglistenturniersiege
Minor-Turniersiege
Weltranglistenplatzierungen
Höchster WRL-Platz 63 (Oktober 2013– )[4]
Aktueller WRL-Platz 52 (Stand: 30. Juni 2014)

Aditya Snehal Mehta (* 31. Oktober 1985 in Maharashtra) ist ein indischer Snookerspieler.[5]

Karriere[Bearbeiten]

2006 gewann Mehta Bronze bei den Asian Games im Teamwettbewerb.

2008 gelang ihm der Sprung auf die Snooker Main Tour. Damit war er der erste indische Profi-Snookerspieler, seit Yasin Merchant in den 1990er Jahren.[6] Qualifiziert hatte er sich durch die Teilnahme an den Finals der nationalen indischen Meisterschaft gegen Pankaj Advani und der Asienmeisterschaft 2008 gegen Jin Long.

In seiner Debütsaison als Profispieler auf der Main Tour verlor er drei der ersten vier Erstrundenspiele. Bei der Qualifikation für Grand Prix, Welsh Open und China Open überstand er die ersten beiden Qualifikationsrunden, verlor dann allerdings jeweils in der 3. Runde gegen Michael Holt bzw. Judd Trump. Bei der Qualifikation zur Snookerweltmeisterschaft im Februar verlor er seine Auftaktpartie mit 10:8 gegen Lewis Roberts.[7]

Da er nicht genug Weltranglistenpunkte gesammelt hatte, musste er die Main Tour wieder verlassen. An den Shanghai Masters 2009 nahm er, dank einer Wildcard, teil, verlor aber bereits sein erstes Spiel mit 0:5 gegen Ken Doherty.[8]

2010 gewann er bei den Asian Games Team-Silber und Bronze im Einzel. Als Amateur spielte er bei der Players Tour Championship 2010/11, kam aber nur selten über die ersten Runden hinaus. Einen Achtungserfolg erzielte er jedoch durch den klaren 4:0-Sieg über den Top-16-Spieler Stephen Maguire. Die Nominierung durch den asiatischen Verband, in der Saison 2011/12, brachte ihn zurück auf die Main Tour.

Im August 2011 gewann er die 78. indischen Nationalmeisterschaften[9][10] in Chennai durch einen 6:2-Sieg gegen den 13-fachen Meister Alok Kumar.

Sein bestes Ergebnis auf der Profitour bisher erspielte er bei der Qualifikation für die Shanghai Masters 2011. Er überstand drei Runden und unterlag erst in der letzten Runde Ryan Day. Daneben nahm er in der Saison 2010/11 auch an vielen Turnieren der Players Tour Championship teil. Sein größter Erfolg dort war das Erreichen des Viertelfinals beim neunten Turnier. Im Achtelfinale setzte er sich mit 4:3 gegen den Top-16-Spieler Matthew Stevens durch, unterlag dann aber gegen Martin Gould mit 1:4.

Bei den World Games 2013 in Cali gewann er die Goldmedaille im Herreneinzel. Vor heimischem Publikum bei den Indian Open 2013 schaffte er erstmals den Einzug ins Finale eines Ranglistenturniers, unterlag Ding Junhui jedoch deutlich mit 0:5.

Persönliches[Bearbeiten]

Aditya Mehta gehörte zu den wenigen Snookerspielern, die mit Brille spielten. Inzwischen benutzt er aber Kontaktlinsen.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Aditya Mehta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Aditya Mehta Player Profile. Snooker Database. Abgerufen am 19. Mai 2013.
  2. a b Profil von Aditya Mehta bei CueTracker (Stand: 23. Oktober 2013)
  3. 2008 Grand Prix - Tournament Ranking. CueTracker - Snooker Database. Abgerufen am 23. Oktober 2013.
  4. World Rankings after the Indian Open 2013 (PDF; 236 kB) In: worldsnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association. 21. Oktober 2013. Abgerufen am 23. Oktober 2013.
  5. Spielerprofil auf World Games 2013. Abgerufen am 28. Juli 2013.
  6. Spielerprofil auf Global Snooker
  7. Aditya Mehta. snooker.org. Abgerufen am 16. November 2011.
  8. Roewe Shanghai Masters 2009. snooker.org. Abgerufen am 7. August 2012.
  9. Indian National Billiards & Snooker Championship 2011. cuesportsindia.com. Abgerufen am 16. November 2011.
  10. Aditya Mehta claimed his Maiden National Snooker Title by defeating Alok Kumar. jagranjosh.com. Abgerufen am 16. November 2011.