Adjelhoc

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Adjelhoc
Adjelhoc (Mali)
Red pog.svg
Koordinaten 19° 28′ N, 0° 51′ O19.4650.855Koordinaten: 19° 28′ N, 0° 51′ O
Basisdaten
Staat Mali

Region

Kidal
Einwohner 8080 (2009)
Adjelhoc
Adjelhoc

Adjelhoc (auch Aguelhok) ist eine Gemeinde im Kreis Tessalit in der Region Kidal in Mali.

Der Ort liegt in der Sahara nahe der Grenze zu Algerien (134 km Luftlinie) bei Timiaouine und hat 8.080 Einwohner[1] Seine Bewohner gehören vorwiegend zum Volk der Tuareg.

Geschichte[Bearbeiten]

Ende Januar 2012 wurde Adjelhoc von der Nationale Bewegung für die Befreiung des Azawad (MNLA) eingenommen. Dabei töteten die Angreifer mehrere Dutzend Regierungssoldaten. Insgesamt soll die Zahl der Todesopfer bei 80 bis 100 liegen, darunter auch Zivilisten. In der Folge kam es zu Protesten, unter anderem in Bamako, und zu Pogromen gegen Angehörige der Tuareg.[2][3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. INSTAT: Ergebnisse des Zensus 2009 (PDF; 686 kB)
  2. Dominic Johnson: Mit Hubschraubern gegen Rebellen. In: die tageszeitung. 14. Februar 2012, abgerufen am 15. Februar 2012 (deutsch).
  3. Thomas Scheen: Tuareg richten Massaker im Norden Malis an. In: FAZ. 14. Februar 2012, abgerufen am 21. Februar 2012 (deutsch).