Adolf Klein (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adolf Klein (* 15. August 1847 in Wien; † 11. März 1931 in Berlin) war ein österreichischer Schauspieler und Theaterdirektor.

Leben[Bearbeiten]

Adolf Klein besuchte trotz des Widerstands seines Vaters das Wiener Konservatorium und gab sein Debüt 1865 in Baden bei Wien. In den Jahren seiner Entwicklung zum Schauspieler führte ihn ein unstetes Wanderleben bis nach Bukarest. Im Jahre 1871 erhielt Klein ein Engagement am Nationaltheater Berlin, 1872 spielte er in Königsberg, 1873 bis 1876 in Leipzig sowie von 1876 bis 1880 nach erfolgreichem Gastspiel als Mephisto und Wallenstein am Hoftheater Berlin.

Von dort berief ihn Franz von Dingelstedt als Charakterdarsteller an das Burgtheater. Des Weiteren wirkte er von 1884 bis 1885 am Hamburger Thalia-Theater, von 1885 bis 1886 in Moskau, von 1886 bis 1889 am Hoftheater in Dresden, danach wieder in Berlin am Hoftheater, am Lessingtheater sowie am Neuen Schauspielhaus. Ab dem Jahre 1910 leitete Klein das Deutsche Theater in Łódź. Klein war mit der Schauspielerin Jenny Frauenthal verheiratet.

Wirken[Bearbeiten]

Der virtuose, vielseitige Schauspieler Klein trat bei den Düsseldorfer Goethe-Festspielen und in zahlreichen Gastspielen auf, die ihn bis nach London führten. Adolf Klein verkörperte in Hauptrollen unter anderem den Franz Moor, den Wurm, den Herzog von Alba, den König Lear, den Nathan den Weisen, den Meineidbauer, den Jago oder den Shylock. Im Film war er unter anderem 1920 in Ernst Lubitschs Anna Boleyn zu sehen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]