Adolfo Barán

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Adolfo Barán
Spielerinformationen
Voller Name Adolfo Barán Flis
Geburtstag 22. November 1961
Geburtsort MontevideoUruguay
Größe 185 cm
Position Stürmer
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1980–1982
1982
1983–1987
1988–1989
1989
1990
1991–1992
1993
1994
1995
1995
1996
1996
1997
Rentistas
Cúcuta Deportivo
Bella Vista
Peñarol Montevideo
Defensor Sporting
Peñarol Montevideo
Independiente Santa Fe
Bella Vista
Racing Club de Montevideo
CA Basáñez
Everton de Viña del Mar
Real España
Rentistas
Racing
Nationalmannschaft
mind.1981
1987–1989
Uruguay-U-20
Uruguay

4 (0)
Stationen als Trainer
1998
1999
mind.2003
mind.2013–
Racing Club de Montevideo
Racing Club de Montevideo
Bella Vista (Jugendtrainer)
Rentistas
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Adolfo Barán (* 22. November 1961 in Montevideo, Uruguay) ist ein ehemaliger uruguayischer Fußballspieler und -trainer.

Spieler[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Barán, der auf der Position des Stürmers spielte, begann seine Karriere 1980 bei Rentistas in Uruguay. 1982 wechselte er nach Kolumbien zu Cúcuta Deportivo. Bereits 1983 kehrte er in seine Heimat zurück und spielte bis 1987 für den montevideanischen Verein Bella Vista. Es folgte eine erste, vom 1988 bis 1989 währende Zeit bei Peñarol. Über eine Zwischenstation im Jahre 1989 bei Defensor Sporting kehrte er zu den Aurinegros zurück und wurde in der Saison 1990 mit 13 Toren Torschützenkönig der Primera División, der höchsten Spielklasse Uruguays.[1] In jener Saison gelang ihm auch das Kuriosum, nicht nur erfolgreichster Schütze der Liga, sondern auch der Torwart mit den wenigsten Gegentoren der Saison zu sein. Dies beruhte darauf, dass er in der Begegnung gegen Bella Vista den des Feldes verwiesenen Fernando Álvez auf der Position des Torhüters ersetzte und dabei lediglich einen Gegentreffer hinnehmen musste.[2] Im weiteren Fortgang seiner Karriere spielte er für Independiente Santa Fe (1991-1992), erneut Bella Vista (1993) und Racing (1994). 1994 war er mit 14 erzielten Treffern Torschützenkönig der Segunda División.[3] Im Folgejahr war er für CA Basáñez und Everton de Viña del Mar aktiv. 1996 wechselte er noch enmal kurzzeitig ins Ausland zu Real España kehrte aber im selben Jahr noch zu Rentistas, dem Ausgangspunkt seiner Karriere zurück. 1997 beendete er seine Karriere bei Racing.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Zu Beginn seiner Karriere gehörte er der uruguayischen Junioren-Nationalmannschaft an[4], die bei der WM 1981 das Viertelfinale erreichte. Dort kam er zweimal in der Gruppenphase zum Einsatz.[5] Barán wurde 1981 mit der uruguayischen U-20-Auswahl auch Südamerikameister an der Seite von Spielern wie José Batista, Santiago Ostolaza, Jorge da Silva und Enzo Francescoli.[6] Später war er auch als A-Nationalspieler für sein Land aktiv und absolvierte zwischen 1987 und 1989 vier Länderspiele für die uruguayische Fußballnationalmannschaft.

Erfolge[Bearbeiten]

  • U-20-Südamerikameister 1981
  • Torschützenkönig 1990 (Primera División, Uruguay)
  • Torschützenkönig 1994 (Segunda División, Uruguay)

Trainer[Bearbeiten]

Nach seiner aktiven Zeit hatte er 1998 bei Racing Montevideo das Traineramt inne und sprang dort auch am Ende der Zweitligasaison 1999 abermals ein.[7] Mindestens Anfang 2003 war er auch U-17- bzw. U-20-Trainer von Bella Vista.[8] In der Spielzeit 2013/14 ist er Trainer des uruguayischen Erstligisten Rentistas, bei denen er bereits in der Vorsaison unter Vertrag stand.[9] Mit dem Klub aus Montevideo erreichte er in der Saison 2013/14 den sechsten Platz. Damit qualifizierte sein Team sich für die Copa Sudamericana 2014. Ende Mai 2014 verlängerte er seinen Vertrag um ein weiteres Jahr. Sein Trainerstab besteht aus Fernando "Topo" Rosa, Gabriel Da Silva und Nicolás Barlocco.[10]

Sonstiges[Bearbeiten]

Der Sohn Baráns, Agustín Barán, spielt derzeit (Stand: August 2012) in der Nachwuchsmannschaft Peñarols. Er gilt als große Zukunftshoffnung des uruguayischen Fußballs und hat bereits das Interesse ausländischer Clubs geweckt.[11]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Liste der Torschützenkönige der Primera División auf Internetseite der Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation
  2. El increible record de Adolfo Baran (PDF; 263 kB) (spanisch) in Mundo Deportivo vom 27. Dezember 1990, S.22 ;abgerufen am 20. Januar 2012
  3. GOLEADORES DIVISIONAL "B" / SEGUNDA DIVISIÓN PROFESIONAL - 1990/2003. (spanisch) von Gabriel Ladetto, abgerufen am 21. Januar 2012
  4. WM-Kader Uruguays auf der offiziellen Internetpräsenz der FIFA
  5. Einsatz-Statistik der FIFA
  6. Juventud de América (spanisch) in La República vom 30. Dezember 2002, abgerufen am 27. Oktober 2012
  7. GOLEADORES DIVISIONAL "B" / SEGUNDA DIVISIÓN PROFESIONAL - 1990/2003. (spanisch) von Gabriel Ladetto, abgerufen am 21. Januar 2012
  8. Sigue su preparación la selección sub 17 (spanisch) in La República vom 28. März 2003, abgerufen am 21. Dezember 2012
  9. Mercado de pases: altas y bajas (Apertura 2013) (spanisch) auf www.tenfield.com.uy vom 28. Juli 2013, abgerufen am 30. Juli 2013
  10. Adolfo Barán acordó renovación de contrato con Rentistas (spanisch) auf vom 29. Mai 2014, abgerufen am 20. Juni 2014
  11. Peñarol prueba dupla Olivera-Zalayeta ante selección de Paysandú (spanisch) vom 3. August 2012, abgerufen am 23. Dezember 2012