Adony

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Adony
Wappen von Adony
Adony (Ungarn)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Mitteltransdanubien
Komitat: Fejér
Kleingebiet bis 31.12.2012: Adony
Koordinaten: 47° 7′ N, 18° 52′ O47.1189518.865380555556Koordinaten: 47° 7′ 8″ N, 18° 51′ 55″ O
Fläche: 61,05 km²
Einwohner: 3.851 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 63 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 25
Postleitzahl: 2457
KSH kódja: 08925
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Gemeindeart: Stadt
Bürgermeister: Péter Ronyecz
Postanschrift: Kossuth L. u. 4
2457 Adony
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Adony (deutsch: Adam) ist eine Stadt im Kleingebiet Adony innerhalb des Komitats Fejér in Ungarn. Adony ist der Verwaltungssitz des Kleingebietes und seit 1989 Stadt. Im Jahr 2009 lebten 3.839 Einwohner auf einer Fläche von 61,05 km².

Adony liegt direkt am Westufer der Donau.

Die Autobahn M6 nach Budapest verläuft am westlichen Ortsrand von Adony.

Die wertvollste historische Hinterlassenschaft ist das durch die Donau weitgehend zerstörte, doch wissenschaftlich interessante römischen Grenzkastell Vetus Salina, das als Bodendenkmal jedoch keine oberirdisch sichtbaren Spuren hinterlassen hat. Heute wird die Substanz des um das Kastell entstandene Lagerdorf (Vicus) durch moderne Überbauung stark bedroht.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Adony – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien