Adult Orientated Rock

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Adult-oriented Rock)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das Musikgenre. Für das ebenfalls AOR abgekürzte Radioformat siehe Album-oriented Rock.
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Als Adult Orientated Rock (AOR) wird Rockmusik bezeichnet, deren Zielgruppe vor allem erwachsene Hörer sind. Unter AOR als Musikgenre verstehen Journalisten der Rockmusik im Allgemeinen keyboardlastige, auskomponierte Rockmusik mit professionellem Gesang, die sich durch eine starke kommerzielle Ausrichtung und einen hohen Grad an Eingängigkeit auszeichnet. Verwendet werden unter anderem auch die Begriffe Mainstream Rock oder Melodic Rock. Der Begriff Adult Orientated Rock wurde erstmals Ende der 1970er-Jahre in den USA angewandt für Musik, bestehend aus einer Mixtur typischer Hard-Rock-Elemente und anspruchsvoller Popmusik. Als eines der ersten relevanten Alben dieser Art von Rockmusik wird von Rockjournalisten oft das erste Album der US-amerikanischen Band Boston zitiert, eines der meistverkauften und erfolgreichsten Debütalben der Rock-Geschichte, welches den Hit More than a Feeling enthält. AOR als kommerziellster Vertreter der Rockmusik spielt oft eine bedeutende Rolle in der Filmmusikbranche, nicht zuletzt durch die erfolgreichen Lieder Eye of the Tiger und Burning Heart der amerikanischen Band Survivor, die in den populären Rocky-Filmen mit Sylvester Stallone in der Hauptrolle zu hören sind. Auch das Auskomponieren kommerziell erfolgreicher Rock-Balladen (z. Bsp. I Want to Know What Love Is von Foreigner) spielt in dem besagten Musikgenre eine bedeutende Rolle.

Die typischsten sowie kommerziell erfolgreichsten Vertreter des AOR sind die US-amerikanischen Bands Foreigner, Journey und Survivor, sowie der kanadische Rock-Sänger Bryan Adams.

Bekannte Alben (chronologisch)[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]