Advanced Placement

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Offizielles Logo des Advanced Placement Programs

Das Advanced Placement Program (abgekürzt als AP) ist ein pädagogisches Programm der USA und Kanada, welches Kurse auf College-Niveau an amerikanischen und kanadischen High Schools anbietet.

Geschichte[Bearbeiten]

Das College Board, eine gemeinnützige Gesellschaft aus New York City, führt das Advanced Placement Program seit 1955 durch. Des Weiteren unterstützt es Lehrer von AP-Kursen und auch Universitäten durch die Entwicklung von Richtlinien und mit der Vergabe von Lehrmitteln. Diese Aktivitäten werden vollständig über die Gebühr finanziert, welche die Schüler entrichten müssen um das Abschlussexamen ihres jeweiligen AP-Kurs abzulegen.

2006 nahmen eine Million Schüler an einem der Abschlusstests des Advanced Placement Programs teil. Die Kurse selber werden in fast jeder High School der USA angeboten. Um jedoch auch den Schülern der nicht-teilnehmenden Schulen und auch Schülern, welche Hausunterricht erhalten die Chance zu geben ein AP-Examen abzulegen, setzt das College Board die Teilnahme an einem AP-Kurs für die Abschlussprüfung nicht voraus.

In dem Schuljahr 2007/2008 kostete das Examen noch $80 pro Fach. Jedoch wird die Teilnahme am AP-Programm oftmals durch staatliche oder auch lokale Programme subventioniert. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass Schüler sich für finanzielle Unterstützung qualifizieren. In diesem Fall wird der Preis meist um $25 gesenkt.

Bewertung[Bearbeiten]

AP-Examen werden anders bewertet als es im Amerikanischen Bildungssystem üblich ist. Die Ergebnisse werden anhand einer numerischen Skala (1 bis 5) anstatt der gebräuchlichen Skala mit den Buchstaben A bis F (ohne E) gemessen. Das Ergebnis 3 markiert dabei den benötigten Wert zum Bestehen des Examens. Allgemein haben die 5 Ergebnisse folgende Bedeutung:

  • 5: Sehr gut qualifiziert
  • 4: Gut qualifiziert
  • 3: Qualifiziert
  • 2: Unter Umständen qualifiziert
  • 1: Keine Empfehlung

Die Verknüpfung von erreichter Punktezahl und dem Ergebnis ist bei dem AP-Examen keineswegs absolut. Die Zuweisung erfolgt mit Hilfe einer Normalverteilung, das heißt, dass die Verteilung aller erreichten Punkte darüber entscheidet ab wie vielen Punkten zum Beispiel das Ergebnis 3 vergeben wird.

Die Ergebnisse werden hauptsächlich dafür verwendet, High School Absolventen einen Teil ihrer standardmäßig benötigten Collegekurse zu erlassen, falls sie ihr Können in einem Fach bereits in einem AP-Examen unter Beweis gestellt haben. Ab was für einem Ergebnis Collegekurse erlassen werden, entscheidet jedes College selbst. Normalerweise sind Resultate von 4 bis 5 ausreichend.

Einige High Schools erlauben es, die Note, welche der Schüler in dem jeweiligen Kurs erreicht, mit dem Ergebnis des AP-Examens zu überschreiben (falls besser). Die Übersetzung von Examensergebnis und Kursnote findet dann wie folgt statt:

  • 5: A
  • 4: B
  • 3: C
  • 2: D
  • 1: F

Statistiken[Bearbeiten]

Folgende Tabelle zeigt ausgewählte Ergebnisse des AP-Examens. Sie wurden dem AP-Report von 2007 (PDF-Datei; 7,14 MB) entnommen.

Ergebnis USA Gesamt Ergebnisse ausgewählter Fächer
  Analysis Chemie Physik Psychologie Deutsch Französisch Spanisch
5 215.549 48.543 9.209 11.055 15.028 660 1.230 17.760
4 329.674 38.467 11.519 12.955 21.767 725 1.915 18.404
3 435.746 36.628 14.076 15.814 16.267 920 3.458 20.264
2 400.689 26.610 12.020 9.945 10.455 793 3.010 11.546
1 309.341 42.722 16.303 13.905 15.878 542 3.612 7.009
Gesamt 1.690.999 192.970 62.767 63.674 79.294 3.640 13.225 74.983
Ø 2,85 3,31 2,76 3,15 3,12 3,05 2,56 3,38

Weblinks[Bearbeiten]