Adwa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Für den Vulkan siehe Adwa (Vulkan); für die christliche Pfadfinderorganisation Adventwacht (kurz ADWA), siehe Pathfinders
Landschaft um Adwa

Adwa (amharisch አድዋ, auch Adowa, italienisch Adua) ist eine Stadt im Norden Äthiopiens, nahe der Grenze zu Eritrea. Sie hat 43.582 Einwohner (Stand 1. Januar 2005) und liegt bei 14° 10′ N, 38° 54′ O14.16666666666738.9Koordinaten: 14° 10′ N, 38° 54′ O

Geschichte[Bearbeiten]

Adwa wurde durch die Schlacht von Adwa am 1. März 1896 bekannt, in der äthiopische Truppen unter Kaiser Menelik II. eine italienische Armee unter Baratieri in die Flucht schlugen. Durch diesen Sieg wurde der Versuch Italiens verhindert, Äthiopien als Kolonie zu beherrschen. Äthiopien blieb unabhängig und Italien konnte sein Kolonialreich in Ostafrika nicht über Eritrea hinaus vergrößern.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Hier geboren: