Adweek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Adweek
Beschreibung Fachzeitschrift
Fachgebiet Marketing, Werbung
Sprache Englisch
Verlag Prometheus Global Media (USA)
Erstausgabe 1978
Erscheinungsweise wöchentlich
Chefredakteur James Cooper
Weblink adweek.com
ISSN 0199-2864

Adweek (auch bekannt als Ad Week) ist eine US-amerikanische Fachzeitschrift für Werbung und Marketing. Sie wurde 1978 gegründet und erscheint wöchentlich.[1] Derzeit gehört Adweek zu Prometheus Global Media.[2]

Zu den Themenbereichen von Adweek gehören kreative Kommunikation, Kunden-Agentur-Beziehungen, globale Werbung, Etatgewinne und neue Kampagnen. Zudem hat die Zeitschrift über einige nennenswerte Branchen-Veränderungen wie z. B. das Kabelfernsehen, den Trend weg von Agenturprovisionen und das Internet berichtet.

Adweek veröffentlicht auch den Blog Adfreak, der sich der Schnittstelle von Werbung und Popkultur widmet.[3]

Adweek ist die zweitgrößte Marketing-Fachzeitschrift in den USA[4], ihr größter Mitbewerber ist das Magazin Advertising Age.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. David Kaplan: The ‘New’ Adweek: Bigger, Bolder And Reaching For Relevance. In: PaidContent, 18. April 2011. Abgerufen am 19. Januar 2014.
  2. Prometheus Global Media. Offizielle Webseite des Verlags. Abgerufen am 19. Januar 2014.
  3. Adfreak. Offizielle Webseite des Blogs. Abgerufen am 19. Januar 2014.
  4. Stuart Elliot: THE MEDIA BUSINESS: ADVERTISING; Adweek Plans Overhaul as a Sign It Is Alive and Well. In: New York Times, 12. September 1991. Abgerufen am 19. Januar 2014.
  5. Stuart Elliot: THE MEDIA BUSINESS: ADVERTISING; Adweek magazine is commemorating its 20th anniversary. In: New York Times, 10. November 1998. Abgerufen am 19. Januar 2014.