Aemona (Titularbistum)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aemona (ital.: Cittanova) ist ein Titularbistum der römisch-katholischen Kirche.

Es geht zurück auf einen Bischofssitz in der Stadt Novigrad, die sich auf der Halbinsel Istrien befindet. Der Bischofssitz war der Kirchenprovinz Venedig zugeordnet.

Titularbischöfe von Aemona
Nr. Name Amt von bis
1 Ugo Poletti
Titularerzbischof pro hac vice
Weihbischof in Rom (Italien und Vatikanstadt) 3. Juli 1969 5. März 1973
2 Maximino Romero de Lema
Titularerzbischof pro hac vice
Kurienerzbischof 21. März 1973 29. Oktober 1996
3 Leonardo Sandri
Titularerzbischof pro hac vice
Apostolischer Nuntius
Kurienerzbischof
22. Juli 1997 24. November 2007
4 Beniamino Pizziol Weihbischof in Venedig (Italien) 5. Januar 2008 16. April 2011
5 Lorenzo Leuzzi Weihbischof in Rom (Italien) 31. Januar 2012

Geschichte[Bearbeiten]

381 wird mit Maximus erstmals ein Bischof von Civitas Nova auf der Synode von Aquileia als Suffraganbischof des Patriarchats von Aquileia erwähnt.

1831 wird die Diözese aufgelöst.

Bischöfe[Bearbeiten]

  • Heiliger Maximus (381)
  • Seliger Florius (ca.524)
  • Germanus (546)
  • Patricius (579)
  • Johannes I. (600)
  • Mauritius (ca.781)
  • Stephanus ? (804)
  • Usualdus ? (850)
  • Firminus (932)
  • Johannes II. (961)
  • Azzo (1015 - 1031)
  • Johannes III. (1038)
  • Nikolaus I (1050-1089)
  • Andreas I. (1091)
  • Alexander (ca.1100)
  • Andreas II. (1118)
  • Adamus (1146)
  • Johannes IV. (1158)
  • Vidus Margone (1165)
  • Arturicus (1175)
  • Johannes V. (1176-1186)
  • Oldericus (1194)
  • Leonardus (1212 - 1224)
  • Cantianus I. (1228)
  • Gerhardus (1230 - 1237)
  • Bonacorsus (1243 - 1260)
  • Nikolaus II. (1269)
  • Aegidius (1279-1283)
  • Simon (1284-1301)
  • Geraldus, O.P. (1308-1310)
  • Cantianus II. (1318-1330)
  • Natale Bonafede (1330-1344)
  • Johannes Morosini, O.E.S.A. (1347-1358)
  • Guglielmo Conti, O.P. (1359- ?)
  • Johannes Grandi, O.E.S.A. (1363-1364)
  • Marinus Michiel (1366-1374)
  • Nicolò Montaperto (o Cosucchi), O.F.M. (1376-1377)
  • Ambrogio da Parma (1377-1380)
  • Paolo da Montefeltro, O.E.S.A. (1382-1400)
    • Leonardo Dolfin (1401-?) (Apostolischer Administrator)
  • Tommaso Tommasini Paruta, O.P. (1409-1420)
  • Giacomo de Montina, O.F.M. (1409-?)
    • Antonio Correr, C.R.S.G.A. (1420-1421) (Apostolischer Administrator)
  • Daniele Scotto de' Rampi (1421-1426)
  • Filippo Paruta (1426)
  • Giovanni Morosini (1426-1442)
  • Francesco Contarini (1466-1495)
  • Marcantonio Foscarini (1495-1521)
  • Antonio Marcello (1521-1526)
    • Francesco Pisani (1526-1535) (Apostolischer Administrator)
  • Vincenzo de Benedictis (1535-?)
  • Alessandro Orsi (1536-1559)
    • Francesco Pisani (1559-1561) (Apostolischer Administrator)
  • Matteo Priuli (1561-1565)
    • Francesco Pisani (1565-1570) (Apostolischer Administrator)
  • Gerolamo Vielmi, O.P. (1570-1582)
  • Antonio Saraceno (1582-1606)
  • Francesco Manin (1607-1619)
  • Eusebio Caimo (1620-1640)
  • Giacomo Filippo Tomasini, Can.Reg.S.Georg. (1642-1655)
  • Giorgio Darmini (1655-1670)
  • Giacomo Bruti (1671-1679)
    • Sedisvakanz (1679-1684)
  • Nicolò Gabrieli (1684-1717)
  • Daniele Sansoni (1717-1725)
  • Vittorio Mazzocca, O.P. (1725-1732)
  • Gaspare Negri (1732-1742)
  • Marino Bozzatini (1742-1754)
  • Stefano Leoni (1754-1776)
  • Giovanni Domenico Straticò, O.P. (1776-1784)
  • Antonio Giovanni Giuseppe Lucovich (1784-1794)
  • Teodoro Lauretano Balbi (1795-1831)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]