AeroSucre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
AeroSucre
Boeing 737-200 der AeroSucre
IATA-Code: G0
ICAO-Code: KRE
Rufzeichen: AEROSUCRE
Gründung: 1969
Sitz: Bogotá, KolumbienKolumbien Kolumbien
Heimatflughafen: Flughafen Bogotá
Flottenstärke: 7
Ziele: National und international

AeroSucre ist eine kolumbianische Frachtfluggesellschaft mit Sitz in Bogotá, die nationale und internationale Frachtflüge, aber auch Passagier-Charterflüge durchführt. Der Heimatflughafen der Gesellschaft ist der Flughafen Bogotá.

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand Juli 2014 besteht die Flotte der AeroSucre aus sieben Flugzeugen[1]:

Zwischenfälle[Bearbeiten]

Am 18. November 2006 hatte AeroSucre ihren ersten Absturz. Um ca. 21:00 Uhr erhielt die Boeing 727-23F der Gesellschaft die Landeerlaubnis für einen VFR-Anflug auf die Landebahn 21 des Flughafens Leticia-Alfredo Vásquez Cobo Airport (LET). Etwa 3,7 km vor der Landebahn kollidierte die Maschine mit einer ca. 46 m hohe Funk-Antenne und stürzte in der Nähe des Ortes San Sebastián de los Lagos ab. Zur Zeit des Unfalls waren in diesem Gebiet einige Nebelfelder gemeldet worden.[2][3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ch-aviation.ch - Aerosucre (englisch), abgerufen am 18. Juli 2014
  2. aviation-safety.net: Absturz einer Boeing 727-23F der AeroSucre 7. Oktober 2009
  3. 1001crash.com: Absturz-Bericht (inkl. Fotos) der Boeing 727-23F 7. Oktober 2009