Aero A.102

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aero A.102
Aero A-102
Typ: Jagdflugzeug
Entwurfsland: TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Hersteller: Aero
Erstflug: 1934

Die Aero A.102 war der Prototyp eines einsitzigen Jagdflugzeugs der tschechischen Firma Aero Továrna Letadel Dr. Kabes.

Entwicklung[Bearbeiten]

Im Jahre 1937 entstand bei Aero ein Prototyp mit der Bezeichnung A.102, angetrieben von einem von Walter in Lizenz gebauten Gnóme-Rhóne-Mistral-Motor. Die Maschine ähnelte sehr der bekannten und erfolgreichen polnischen PZL P.11; wie diese hatte auch die A.102 eine Tragfläche in Möwenflügelform (Puławski-Flügel). Der Eindecker sollte in Serie an die tschechischen Luftstreitkräfte geliefert werden. Letztlich entschied man sich dort jedoch dafür, die Maschine nicht in Dienst zu stellen, und so blieb es bei dem Einzelexemplar.

Aufbau[Bearbeiten]

Die Aero A.102 war ein einsitziger Hochdecker mit offenem Cockpit und Tragflächen in Möwenform. Die Tragflächen waren mit N-Stielen gegen den Rumpf abgestrebt. Das Fahrwerk bestand aus einem starren Hauptfahrwerk mit zwei einzeln aufgehängten Rädern, die stromlinienförmig verkleidet waren, sowie einem starren Schleifsporn.

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Besatzung ein Pilot
Länge 7,30 m
Spannweite 11,05 m (lt. anderer Quelle 11,50 m)
Startgewicht 2.036 kg
Höchstgeschwindigkeit 434 km/h
Dienstgipfelhöhe 3.050 m
Reichweite 670 km
Triebwerke ein Sternmotor Gnome-Rhóne Mistral Major 14 Kfs mit 671 kW (900 PS)
geplante Bewaffnung 4 × 7,7-mm-MGs

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • AERO – Sammelwerk der Luftfahrt. Band 2

Weblinks[Bearbeiten]