Aes Dana (Ambient)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aes Dana
Allgemeine Informationen
Herkunft Lyon, Frankreich
Genre(s) Ambient
Chillout
Downtempo
Electronica
Trance
Gründung 2001
Website ultimae.com

Aes Dana ist der Künstlername von Vincent Villuis aus Lyon. Der Name kommt vom altirischen Begriff áes dána („Leute mit Fähigkeiten“).

Biografie[Bearbeiten]

Vincent Villuis, ein ehemaliges Mitglied der Band 'Asura' lernte die D.J. 'Sunbeam' (aka Mahiane) kennen, kombinierte seinen Musikstil mit ihrem und sie schufen zusammen das Musikprojekt 'Aes Dana'. Später gründeten sie zusammen das Label 'Ultimae Records'.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Weitere Veröffentlichungen (Kompilation)[Bearbeiten]

  • Skyclad (High Frequencies Version), Fahrenheit Project Part One, 2001
  • Summerlands, Fahrenheit Project Part Two, 2001
  • Undertow, Fahrenheit Project Part Three, 2002
  • Suspended Grounds, VA - Module 01, 2002
  • Memory Shell (Mindgames Festival Live Version), Fahrenheit Project Part Four, 2003
  • Seaweeds Corporate, VA - Mountain High, 2003
  • Happy Leary, VA - Peace Therapy, 2003
  • Iris Rotation, VA - Antenna Vol. 1, 2004
  • Aftermath pt. 03, VA - Module 02, 2004
  • Aftermath pt. 08, VA - Albedo, 2005
  • Hug, VA - Chilling Goddess, 2005
  • Purple, Fahrenheit Project Part Five, 2005
  • Bam, VA - Mountain High 2, 2005
  • Natti Natti (Androcell Remix), Androcell - Efflorescence, 2006
  • Mineral Lights (Submerge Edit), Oxycanta, 2006
  • Lysistrata, Opus Iridium, Suntrip Records, 2008
  • Pulse Rate, VA - Vital Signs, Celestial Dragon Records, 2010

Weblinks[Bearbeiten]