Affiliated Computer Services

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Affiliated Computer Services
Affiliated-Computer-Services-Logo.svg
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN US0081901003
Gründung 1988
Sitz Dallas, Vereinigte Staaten
Leitung Lynn R. Blodgett Präsident und CEO
Mitarbeiter 74.000 - Jan. 2009[1]
Umsatz 6,37 Mrd. US-Dollar (2009)[2]
Branche Software, Dienstleistungen
Website www.acs-inc.com

Affiliated Computer Services (ACS) ist ein Softwareunternehmen aus den Vereinigten Staaten, das unter anderem im Bereich Outsourcing spezialisiert ist.

Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Dallas, Texas. ACS wurde 1988 von Darwin Deason gegründet und operiert gegenwärtig, nach der Übernahme durch Xerox, in rund 160 Ländern weltweit. Das Unternehmen ist im S&P 500 gelistet und beschäftigte im Jahre 2009 rund 78.000 Mitarbeiter. Es wird für das Jahr 2009 als Nr. 1122[2] der Forbes Global 2000 und als Nr. 401[3] der Fortune 500 aufgeführt.

Nach der Ankündigung im September 2009 wurde das Unternehmen im Februar 2010 von Xerox für 6.4 Milliarden US-Dollar übernommen.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ACS History (Englisch) ACS. Abgerufen am 11. März 2010.
  2. a b The Global 2000 (Englisch) Forbes. Abgerufen am 11. März 2010.
  3. FORTUNE 500 (Englisch) Abgerufen am 11. März 2010.
  4. Xerox schließt Übernahme von Softwarefirma ACS ab. Handelsblatt. 9. Januar 2010. Abgerufen am 11. März 2010.