Afghan Premier League 2012

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Afghan Premier League 2012
Ligalogo der Afghan Premier League
Meister Tofan Harirod
Mannschaften 8
Spiele 16
Tore 62  (ø 3,9 pro Spiel)
Torschützenkönig Hamidullah Karimi (9)
Afghanistan Premier League

Die Roshan Afghan Premier League 2012 war die 1. Spielzeit der höchsten afghanischen Fußball-Spielklasse der Herren. Meister in dieser Saison wurde Tofan Harirod mit einem 2:1-Sieg im Finale gegen Simorgh Alborz[1].

Die Saison begann am 18. September 2012 mit dem Spiel De Maiwand Atalan gegen Shaheen Asmayee (3:1) und endete mit dem Finale am 19. Oktober 2012. Drittplatzierter wurde De Maiwand Atalan. Insgesamt nahmen acht Vereine an der Saison 2012 teil.

Der höchste Sieg der Saison 2012 war das sensationelle 10:0 von Tofan Harirod gegen De Spinghar Bazan im Halbfinale (12. Oktober 2012), welches auch gleichzeitig die torreichste Begegnung der Saison war.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Afghan Premier League ist Nachfolgerin der Afghanistan Premier League. Um die Spieler für die Vereine in der Saison 2012 zu finden, trug die Afghanistan Football Federation eine Castingshow aus.

Gruppenphase[Bearbeiten]

Es gibt zwei Gruppen mit je vier Teilnehmern. Innerhalb jeder Gruppe spielt jede Mannschaft gegen jede andere Mannschaft. Die jeweils ersten beiden Mannschaften qualifizierten sich für das Halbfinale. Die Platzierung der Mannschaften in den Vorrundengruppen ergibt sich dabei in folgender Reihenfolge:

  1. Anzahl Punkte (Sieg: 3 Punkte; Unentschieden: 1 Punkt; Niederlage: 0 Punkte),
  2. bei Punktgleichheit Tordifferenz aus allen drei Spielen;
  3. bei gleicher Tordifferenz die Anzahl der erzielten Tore aus allen drei Spielen;
  4. bei gleicher Anzahl der erzielten Tore aus allen drei Spielen die Anzahl der Punkte im direkten Vergleich der punktgleichen Mannschaften;
  5. bei gleicher Anzahl der Punkte im direkten Vergleich die Tordifferenz im direkten Vergleich;
  6. bei gleicher Tordifferenz im direkten Vergleich die Anzahl der erzielten Tore im direkten Vergleich;
  7. das Los.

Gruppe A[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. De Maiwand Atalan 3  2  1  0 007:200  +5 07
 2. De Spinghar Bazan 3  2  1  0 003:100  +2 07
 3. Shaheen Asmayee 3  1  0  2 004:400  ±0 03
 4. De Abasin Sape 3  0  0  3 000:700  −7 00
Stand: 22. August 2013
Di, 18. September 2012, 15.30 Uhr in Kabul
De Maiwand Atalan Shaheen Asmayee 3:1 (2:0)
Do, 20. September 2012, 15.30 Uhr in Kabul
De Abasin Sape De Spinghar Bazan 0:1 (0:1)
Di, 25. September 2012, 15.30 Uhr in Kabul
Shaheen Asmayee De Spinghar Bazan 0:1 (0:0)
Do, 27. September 2012, 15.30 Uhr in Kabul
De Maiwand Atalan De Abasin Sape 3:0 (1:0)
Di, 2. Oktober 2012, 15.30 Uhr in Kabul
De Maiwand Atalan De Spinghar Bazan 1:1 (1:1)
Do, 4. Oktober 2012, 15.30 Uhr in Kabul
Shaheen Asmayee De Abasin Sape 3:0 (1:0)

Als Gruppenerster ins Halbfinale konnte De Maiwand Atalan einziehen. Nach zwei souveränen Siegen gegen Shaheen Asmayee (3:1) und De Abasin Sape (3:0) holte man ein Unentschieden im Spitzenspiel der Gruppe A gegen De Spinghar Bazan (1:1). Dank der besseren Tordifferenz setzten sie sich in dieser Gruppe durch.

Gruppenzweiter wurde De Spinghar Bazan. Nach zwei 1:0-Siegen gegen De Abasin Sape und Shaheen Asmayee konnte man nach einem Unentschieden gegen den Ersten De Maiwand Atalan (1:1) ins Halbfinale einziehen.

Das Team aus der Region um Kabul, Shaheen Asmayee, verlor die ersten beiden Spiele gegen die Spitzenklubs De Maiwand Atalan und De Spinghar Bazan mit 1:3 und 0:1, wobei Mujtaba Faiz beim 0:1 gegen De Spinghar Bazan ein Eigentor unterlief. Beim letzten Spiel gegen De Abasin Sape konnte man mit 3:0 gewinnen, doch da sie schon vor dem Spiel aus dem Turnier ausgeschieden waren, hat der Sieg nichts mehr an der Tabellenkonstellation verändert.

Als Gruppenletzter schied De Abasin Sape aus dem Turnier aus. Während der drei Spiele konnte das Team kein Tor schießen und gewann keines, und musste mit einer Tordifferenz von –7 den Heimweg antreten.

Gruppe B[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Tofan Harirod 3  3  0  0 012:100 +11 09
 2. Simorgh Alborz 3  2  0  1 007:700  ±0 06
 3. Oqaban Hindukush 3  0  1  2 003:800  −5 01
 4. Mawjhai Amu 3  0  1  2 004:100  −6 01
Stand: 22. August 2013
Mi, 19. September 2012, 15.30 Uhr in Kabul
Mawjhai Amu Oqaban Hindukush 2:2 (0:0)
Fr, 21. September 2012, 15.30 Uhr in Kabul
Simorgh Alborz Tofan Harirod 1:4 (0:1)
Mi, 26. September 2012, 15.30 Uhr in Kabul
Tofan Harirod Oqaban Hindukush 4:0 (2:0)
Fr, 28. September 2012, 15.30 Uhr in Kabul
Simorgh Alborz Mawjhai Amu 4:2 (2:1)
Mi, 3. Oktober 2012, 15.30 Uhr in Kabul
Simorgh Alborz Oqaban Hindukush 2:1 (0:0)
Fr, 5. Oktober 2012, 15.30 Uhr in Kabul
Tofan Harirod Mawjhai Amu 4:0 (1:0)

Souverän als Gruppenerster konnte sich Tofan Harirod in der Gruppe B durchsetzen. Mit 12 Toren erzielte das Team rund um ihren Stürmer Hamidullah Karimi, der sieben Tore beisteuerte, als einzige Mannschaft über sieben Tore. In allen drei Spielen gegen Simorgh Alborz, Oqaban Hindukush und Mawjhai Amu konnte man vier Tore schießen und kassierte nur eines gegen Alborz.

Als Gruppenzweiter zog Simorgh Alborz in das Halbfinale ein. Während man das erste Spiel gegen Tofan Harirod mit 1:4 verlor, gewannen sie die nächsten beiden Spiele mit 4:2 gegen Mawjhai Amu, was auch die torreichste Begegnung in der APL 2012 war, und 2:1 gegen Oqaban Hindukush.

Während Oqaban Hindukush am ersten Spieltag noch ein 2:2-Unentschieden holen konnte, verlor man das zweite Spiel gegen Tofan Harirod sang- und klanglos mit 0:4. Somit musste man gegen Simorgh Alborz gewinnen, um in die Finalrunde einzuziehen. Doch auch dieses Spiel ging mit 2:1 verloren. In der letzten Minute der Nachspielzeit leistete sich Ezmarai Salangi einen Aussetzer, als er mit einem Frustfoul seinen Gegner umtrat, woraufhin er die rote Karte sah.

Mawjhai Amu schied als Letzter der Gruppe B aus dem Turnier aus. Nach einem glücklichen 2:2-Unentschieden zu Beginn der Spielzeit kassierte man eine 2:4-Niederlage gegen Simorgh Alborz, wo auch die anfängliche Führung nichts brachte. Im letzten Spiel verlor man hochverdient mit 0:4 gegen Tofan Harirod und musste die Heimreise in den Nordosten antreten.

Finalrunde[Bearbeiten]

Halbfinale[Bearbeiten]

Do., 11. Oktober 2012, 14:30 Uhr in Kabul
De Maiwand Atalan Simorgh Alborz 1:2 (0:1)
Fr., 12. Oktober 2012, 14:30 Uhr in Kabul
De Spinghar Bazan Tofan Harirod 0:10 (0:2)

Spiel um Platz 3[Bearbeiten]

Do., 18. Oktober 2012, 14:30 Uhr in Kabul
De Maiwand Atalan De Spinghar Bazan 3:2 (1:2)

Finale[Bearbeiten]

Do., 18. Oktober 2012, 14:30 Uhr in Kabul
Tofan Harirod Simorgh Alborz 2:1 (2:0)

Torschützenliste[Bearbeiten]

Tore[Bearbeiten]

Pl. Spieler Verein Tore
1 Hamidullah Karimi Tofan Harirod 9
2 Gholam Reza Yaqoubi Tofan Harirod 7
3 Munirulhaq Nadim Simorgh Alborz 5
4 Abdul Wahid Noorzai De Maiwand Atalan 4
5 Waheedullah Nadim Tofan Harirod 3
5 Mustafa Zhobel De Maiwand Atalan 3
7 Omid Nasib Simorgh Alborz 2
7 Muhamad Naasir Afzali Mawjhai Amu 2
7 Abhar Ali Noor De Spinghar Bazan 2
7 Ramin Sadat Shaheen Asmayee 2
7 Faiz Mohamad Faizi De Maiwand Atalan 2
7 Marouf Mohammadi Tofan Harirod 2
13 Shah Mohammad Simorgh Alborz 1
12 Mustafa Rezaee Simorgh Alborz 1
12 Hossein Mohammadi Tofan Harirod 1
12 Zarif Farahi Tofan Harirod 1
12 Hamid Jazimi Tofan Harirod 1
12 Majid Karimi Tofan Harirod 1
12 Rafi Barekzai Tofan Harirod 1
12 Fahim Afkar De Spinghar Bazan 1
12 Zearmal Nayeemi De Spinghar Bazan 1
12 Atiqullah Usmani Mawjhai Amu 1
12 Naqibullah Tajik Mawjhai Amu 1
12 Ali Shokori Oqaban Hindukush 1
12 Najeebullah Sarwari Oqaban Hindukush 1
12 Muhamad Ghafor Asir Oqaban Hindukush 1
12 Mujtaba Faiz Shaheen Asmayee 1
12 Ali Maysam Akrami Shaheen Asmayee 1
12 Ahmad Mohammadzai De Maiwand Atalan 1
12 Asadullah Razaee De Maiwand Atalan 1

Eigentore[Bearbeiten]

Pl. Spieler Verein (gegen) Eigentore
1 Mujtaba Faiz Shaheen Asmayee (De Spinghar Bazan) 1

Auszeichnungen[Bearbeiten]

[2]

Meister und Platzierte[Bearbeiten]

Der Meister Tofan Harirod erhielt den Meisterpokal nach der Preisverleihung durch einen Vertreter der Afghan Premier League. Außerdem erhielten die Mannschaften der drei Erstplatzierten Tofan Harirod, Simorgh Alborz und De Maiwand Atalan je 20 Medaillen in Gold, Silber bzw. Bronze und 250.000, 500.000 bzw. 750.000 Afghani (umgerechnet ca. 3.600, 7.250 und 10.800 Euro).

Spieler der Saison[Bearbeiten]

Marouf Mohammadi wurde zum besten Spieler der Saison („Player of the Tournament“) gewählt, und erhielt für diesen Preis 50.000 Afghani (ca. 724 Euro).

Goldener Schuh[Bearbeiten]

Hamidullah Karimi erhielt den goldenen Schuh („Golden Boot“) und 50.000 Afghani Prämie (ca. 724 Euro).

Zudem gab es diverse kleinere Preise u.a. für die Schiedsrichter.

Endstand[Bearbeiten]

→ Bei den Toren und Punkten ist die Finalrunde miteinbezogen.

Rang Verein Tore Differenz Punkte
1 AfghanistanAfghanistan Tofan Harirod 24:2 +22 15
2 AfghanistanAfghanistan Simorgh Alborz 10:10 00 9
3 AfghanistanAfghanistan De Maiwand Atalan 11:6 +5 10
4 AfghanistanAfghanistan De Spinghar Bazan 5:14 –9 7
5 AfghanistanAfghanistan Shaheen Asmayee 4:4 00 3
6 AfghanistanAfghanistan Oqaban Hindukush 3:8 –5 1
7 AfghanistanAfghanistan Mawjhai Amu 4:10 –6 1
8 AfghanistanAfghanistan De Abasin Sape 0:7 –7 0

Wissenswertes[Bearbeiten]

  • Faiz Mohamad Faizi erzielte beim Spiel von De Maiwand Atalan gegen Shaheen Asmayee (3:1) das erste Tor der Geschichte der Afghan Premier League, als er in der 18. Minute den Ball nach dem Schuss von Ahmad Mohammadzai abstaubte.[3]
  • Mujtaba Faiz erzielte beim Spiel von Shaheen Asmayee gegen De Spinghar Bazan (0:1) das erste Eigentor der Geschichte der APL, als sein Rettungsversuch in der 54. Minute vorm Strafraum im eigenen Tor landete.[4]
  • Waheedullah Nadim erzielte beim Spiel von Simorgh Alborz gegen Tofan Harirod (1:4) das erste Elfmetertor der Premier League-Geschichte, als er in der 34. Minute den Ball in die rechte untere Ecke (vom Torwart gesehen) einnetzte.[5]
  • Ezmarai Salangi kassierte beim Spiel von Oqaban Hindukush gegen Simorgh Alborz (1:2) die erste rote Karte der Geschichte der APL, als er in der 90.+4 Minute beim Stand von 1:2 seinen Gegner Omid Nasib umtrat.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tofan Harirod erster APL-Meister. In: Sport1, 19. Oktober 2012.
  2. Die Preisverleihung nach dem Finale der APL 2012 am 19. Oktober 2012 auf YouTube
  3. Videoausschnitt des Tores zum 1:0 auf YouTube
  4. Videoausschnitt des Eigentores zum 0:1-Endstand auf YouTube
  5. Videoausschnitt des Elfmeters und Tores zum 0:1 auf YouTube
  6. Videoausschnitt des Fouls auf YouTube
  7. Videoausschnitt des Tores zum 1:0 auf YouTube