Afghanistan-Konferenz 2010

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der UN-Generalsekretär und mehrere Staats- und Regierungschefs bei der Internationalen Afghanistan-Konferenz 2010 in London

Die Afghanistan-Konferenz 2010 fand am 28. Januar 2010 in London statt. Als Ziel der Konferenz wurde angegeben, die seit 2001 währende sogenannte Sicherheits- und Aufbaumission ISAF zu überprüfen und konkrete, überprüfbare Missionsziele zu definieren. In diesem Zusammenhang sollte auch die Übergabe der Verantwortung an die afghanische Armee sowie ein Zeitplan für den Abzug der internationalen Streitkräfte diskutiert werden. Zur Erreichung der definierten Ziele wurde eine Truppenaufstockung im Vorfeld nicht ausgeschlossen.[1]

Teilnehmer waren mehrere Staats- und Regierungschefs der ISAF-Teilnehmerstaaten unter anderem der UN-Generalsekretär Ban Ki Moon, der afghanische Präsident Hamid Karsai und regionale Spitzenpolitiker.[2] Die Konferenz verabschiedete als Abschlussdokument den Afghanistan Compact.

Im Vorfeld der Afghanistan-Konferenz äußerte Präsident Karzai den Wunsch, der Konferenz ein „afghanisches Gesicht zu verleihen“ und diese in Kabul stattfinden zulassen. Mit Hinweis auf ein zu hohes Sicherheitsrisiko wurde der Wunsch von zahlreichen westlichen Diplomaten abgelehnt.[2] Im Juli 2010 fand jedoch eine internationale Konferenz in Kabul statt, auf der mit dem Kabul-Prozess der Nachfolger des Afghanistan Compact verabschiedet wurde.[3][4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Internationale Afghanistan-Konferenz findet am 28. Januar 2010 in London statt. BMVg, 27. November 2009, archiviert vom Original am 3. Dezember 2009, abgerufen am 7. April 2014 (Informationen des Bundesverteidigungsministeriums zur Afghanistan-Konferenz 2010).
  2. a b Matthias Gebauer: Afghanistan-Konferenz – Karzai will Gipfel in Kabul abhalten, in Der Spiegel vom 22. November 2009.
  3. unama.unmissions.org: Kabul Process and Aid Coherence, Zugriff am 28. Dezember 2011
  4. co.gov.uk: Foreign Secretary statement on Afghanistan, 21 Juli 2010, Zugriff am 28. Dezember 2011