Afrikanische Wirtschaftsgemeinschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Afrikanische Wirtschaftsgemeinschaft (AEC, African Economic Community) ist eine von den Mitgliedstaaten der Organisation für Afrikanische Einheit gegründete regionale Internationale Organisation, die im Mai 1994 mit Inkrafttreten des Vertrages zur Gründung der Afrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft ("Vertrag von Abuja") von 1991 ihre Arbeit aufnahm.

Sie hat ähnliche wirtschaftliche Ziele für die afrikanischen Staaten wie die Europäische (Wirtschafts-)Gemeinschaft für die europäischen Staaten.

Das Vermögen und die Verbindlichkeiten der AEC sind mit Inkrafttreten des Constitutive Act (CA) der Afrikanischen Union 2001 gem. Art. 33 Abs. 1 CA auf die Afrikanische Union übergegangen, die AEC als Internationale Organisation also in der Afrikanischen Union aufgegangen; der AEC-Vertrag blieb aber gem. Art. 33 Abs. 2 CA in Teilen in Kraft.

Literatur[Bearbeiten]

  • Corinne A. A. Packer/Donald Rukare: The New African Union and Its Constitutive Act, in: AJIL 96 (2002) S. 365 (369 f. und 372).

Weblinks[Bearbeiten]