After Eight

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
After Eight
Das alte After Eight-Logo
Aktueller Besitzer Nestlé
Einführungsjahr 1962
Produkte Schokolade
Märkte Europa
Markenseite bei Nestlé
After Eight
Klassische "After Dinner Mints"

After Eight (englisch: Nach Acht) ist ein eingetragenes Warenzeichen von Nestlé. Das ursprüngliche Produkt dieser Marke sind flache, quadratische Täfelchen aus Bitterschokolade, die mit einer Fondantcreme mit Pfefferminz-Geschmack gefüllt sind.

In England werden nach dem Abendessen oft Pfefferminzpastillen oder -bonbons, sogenannte "After Dinner Mints" gereicht, um die positiven Wirkungen der Minze auf den Verdauungstrakt zu nutzen und um nach dem Essen einen frischen Geschmack im Mund zu erhalten. Dafür wurde 1962 durch das englische Unternehmen Rowntree’s für den englischen Markt After Eight entwickelt.[1][2] Der Name wurde nach der Zeit gewählt, zu der das Dinner gewöhnlich beendet ist und Pfefferminzbonbons angeboten werden – nach acht Uhr. Mitte der 1960er-Jahre erschien das Produkt auch auf dem deutschen Markt. 1988 kaufte das Unternehmen Nestlé das Unternehmen Rowntree’s und erwarb damit auch die Rechte an After Eight.

1995 kam zum klassischen After Eight in Form der Pfefferminztafeln die Pralinenmischung „Collection“ hinzu (ab 2002 „My favourite“). 2000 entstand mit dem After-Eight-Weihnachtsmann das erste saisonale Produkt. Inzwischen existieren auch gefüllte Stäbchen, Dragees, eine Geschenkbox und After Eight Lemon. Seit Herbst 2008 werden in Deutschland auch ungefüllte Täfelchen aus Bitterschokolade vertrieben.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: After Eight – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die Geschichte von After Eight. Nestlé Deutschland AG, archiviert vom Original am 18. Dezember 2008, abgerufen am 18. April 2014.
  2. Brian Sollitt. Telegraph Media Group Limited, 12. September 2013, abgerufen am 18. April 2014 (englisch).