Afzelia africana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Afzelia africana
Frucht und Samen von Afzelia africana

Frucht und Samen von Afzelia africana

Systematik
Eurosiden I
Ordnung: Schmetterlingsblütenartige (Fabales)
Familie: Hülsenfrüchtler (Fabaceae)
Unterfamilie: Johannisbrotgewächse (Caesalpinioideae)
Gattung: Afzelia
Art: Afzelia africana
Wissenschaftlicher Name
Afzelia africana
Sm.

Afzelia africana ist eine Pflanzenart in der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae). Das Areal dieser Baumart erstreckt sich in den sudanischen Savannen und Trockenwälder, vom Senegal über Kamerun bis hin nach Uganda und Tansania. Sie ist auf der Roten Liste der IUCN in der Kategorie VU (vulnerable) geführt.[1]

Beschreibung[Bearbeiten]

Afzelia africana ist ein großer Baum, der Wuchshöhen von meist bis zu 15, seltener bis zu 30 Meter erreicht. Seine graue Borke ist rissig. Der Blattstiel ist 0,4 bis 1,0 cm lang. Die bis zu 30 cm langen, glatten Laubblätter sind wechselständig angeordnet und paarig gefiedert, mit drei bis 17 Paaren gegenständigen Fiederblättchen. Die ganzrandigen Fiederblättchen sind 5 bis 15 cm lang und 3 bis 9 cm breit.

Der endständige rispige Blütenstand weist eine Länge von etwa 20 cm auf. Die zygomorphen, zwittrigen Blüten erinnern im Duft an Jasmin. Die zwei äußeren Kelchblätter sind 6 bis 9 mm lang und 5 bis 7 mm breit, die zwei inneren sind 7 bis 11 mm lang und 6 bis 10 mm breit. Das große, genagelte Kronblatt ist 1,1 bis 2 cm lang, weiß oder grünlich-weiß, mit einem rosa Streifen. Es sind sieben fertile Staubblätter mit behaarten Staubfäden vorhanden. Der Griffel ist im unteren Bereich behaart. [2]

Die zur Reife schwarzen, abgeplatteten, geraden Hülsenfrüchte sind 12 bis 17 cm lang, 5 bis 8 cm breit und 3,5 cm dick. Sie enthalten acht bis zehn schwarze, giftige Samen, die eine Länge von 1,6 bis 3 cm, einen Durchmesser von 1,1 bis 2,1 cm und einen orangefarbenen, eßbaren Arillus aufweisen. [3] [4]

Nutzung[Bearbeiten]

Das termitenresistente Holz wird unter den Namen Lingué, Doussie, Apa, Chanfuta oder Afzelia als Parkettholz verkauft, für Möbel, Trommeln (Djembé) und Haushaltsgegenstände genutzt. Die Borke findet als Fischgift Verwendung, die Blätter als Viehfutter und die Blüten als Saucengewürz. Außerdem gibt es zahlreiche medizinische und magisch-religiöse Verwendungen.[4]

Quellen[Bearbeiten]

  • Aluka.
  • Datenblatt der FAO. (engl.)
  • B.A. Bationo, S.J. Ouedraogo, I.J. Boussim: Afzelia africana Sm. (Caesalpiniaceae) : étude de la prédation des graines dans une savane boisée du Burkina Faso., in Bois et forêts des tropiques, 264, 2000, S. 55-56. Online. (PDF; 61 kB)

Einzelreferenzen[Bearbeiten]

  1. IUCN Red List of Threatened Species. 2006. Afzelia africana.
  2. Eintrag bei Aluka.
  3. Datenblatt der FAO
  4. a b M. Arbonnier: Arbres, arbustes et lianes des zones sèches d'Afrique de l'Ouest. CIRAD. Montpellier 2000, ISBN 2-87614-431-X

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Afzelia africana – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien