Agnes Bruckner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Agnes Bruckner (2007)

Agnes Bruckner (* 16. August 1985 in Hollywood, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Bruckner hat einen ungarischen Vater und eine russische Mutter; ihre Eltern kamen 1984 in die USA.[1] Bruckner debütierte 1997 im Kurzfilm Girl. In dem für den Videomarkt produzierten Science Fiction-Abenteuerfilm Shandar – Das Geheimnis der verborgenen Stadt (1998) spielte sie eine der größeren Rollen. Im Thriller Das Glashaus (2001) war sie an der Seite von Leelee Sobieski zu sehen.

Im Filmdrama Blue Car – Poesie des Sommers (2002) übernahm Bruckner die Hauptrolle einer High-School-Schülerin, die eine Affäre mit ihrem Lehrer hat. Für diese Rolle wurde sie 2004 für den Independent Spirit Award nominiert. Für ihre Rolle im Thriller Mord nach Plan (2002), in dem sie an der Seite von Sandra Bullock spielte, wurde sie 2003 für den Young Artist Award nominiert. Im Filmdrama Dreamland spielte sie die Hauptrolle, für die sie – gemeinsam mit Kelli Garner – auf dem Method Fest Independent Film Festival mit zwei Preisen ausgezeichnet wurde.

Bruckner lebt bei ihrer Familie in Los Angeles und studiert Tanzkunst.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Interview auf www.moviesonline.ca (englisch)
  2. Biografie in der IMDb

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Agnes Bruckner – Sammlung von Bildern