Agnes Morton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Morton, vor 1910

Agnes Mary „Agatha” Morton (* 6. März 1872 in Halstead, Essex; † 5. April 1952 in Kensington, London) war eine britische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten]

Agatha Morton erreichte in den Jahren 1908 und 1909 jeweils das Finale der Wimbledon Championships, verlor dieses aber 1908 gegen Charlotte Cooper und 1909 gegen Dora Boothby. 1914 gewann sie schließlich den zum zweiten Mal in Wimbledon ausgetragenen Doppelbewerb mit ihrer Doppelpartnerin Elizabeth Ryan gegen Edith Hannan und Ethel Larcombe mit 6:1, 6:3.[1] Bei den Olympischen Spielen 1908 in London verpasste sie eine Medaille. Sie verlor die Viertelfinalbegegnung gegen Dorothea Douglass-Chambers mit 2:6, 3:6.[2]

Doppeltitel[Bearbeiten]

Nr. Jahr Turnier Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 1914 Wimbledon Championships Rasen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Elizabeth Ryan Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland Ethel Thomson-Larcombe
Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland Edith Hannam
6:1, 6:3

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Two Invincible Women’s Doubles Teams – Suzanne Lenglen/Elizabeth Ryan and Hazel Wightman/Helen Wills (abgerufen: 19. März 2012)
  2. Ergebnis Tennisturnier Olympiade 1908 (abgerufen: 19. März 2012)