Agnes von Österreich (1151–1182)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Artikel weicht in diversen Details von anderen Sprachversionen ab, von denen eine vermutlich Quelle dieser Übersetzung war. Geburtsdatum ca. 1154 (en) oder 1151 (de)? Mutter Theodora Komnena (en) oder Gertrud von Sachsen (de)? Erste Ehe 1166 (de) oder 1167 (en)? usw... Bitte Absatz für Absatz belegen und widersprüchliche Passagen mit Einzelnachweisen versehen.

Agnes von Österreich (* 1151; † 13. Jänner 1182) aus dem Hause Babenberg war Königin von Ungarn und Herzogin von Kärnten.

Leben[Bearbeiten]

Sie wurde als Tochter von Herzog Heinrich II. Jasomirgott von Österreich und Bayern (* 1107; † 1177) und dessen erster Gemahlin Gertrud von Sachsen, der einzigen Tochter von Kaiser Lothar III., geboren.

In erster Ehe wurde sie 1166 im Alter von 15 Jahren mit dem vier Jahre älteren ungarischen König Stephan III. vermählt. Die Ehe wurde durch Stephans Mutter Euphrosina, einer Kiewer Prinzessin, die gute Kontakte zu den deutschen Fürstentümern pflegte, vermittelt.

Das Paar bekam jedoch keine Kinder und Stephan starb bereits nach sechsjähriger Ehe im Alter von 25 Jahren.

Agnes heiratete im darauffolgenden Jahr (1173) den Kärntner Herzog Hermann II. († 1181). Die Ehe dauerte ebenfalls nur kurz, da Herzog Hermann acht Jahre später verstarb. Herzogin Agnes starb ein Jahr nach ihm, sie wurde nur 31 Jahre alt. Der Ehe entsprangen zwei Söhne, die nacheinander Herzoge von Kärnten wurden. Ulrich III., der Sohn und Nachfolger des jüngeren Sohnes Bernhard, verstarb kinderlos, womit Kärnten zuerst an Böhmen und später an Österreich fiel.

Herzogin Agnes wurde in der Krypta der Wiener Schottenkirche an der Seite ihres Vaters und dessen zweiter Gemahlin beigesetzt.

Nachkommen[Bearbeiten]

  • Ulrich II. (* 1176; † 1202), Herzog von Kärnten (1181–1202)
  • Bernhard II. (* 1180; † 1256), Herzog von Kärnten (1202–1256)


Vorgängerin Amt Nachfolgerin
Euphrosina von Kiew Königin von Ungarn
1166–1172
(1163 parallel mit Maria Komnene von Byzanz)
Agnes de Châtillon