Agnes von Krusenstjerna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Agnes von Krusenstjerna (Aussprache: [ˌaŋːnəs fɔnˈkɹʉːsənʃæːɳa], * 9. Oktober 1894 in Växjö; † 10. März 1940 in Stockholm) war eine schwedische Schriftstellerin.

Leben[Bearbeiten]

Von Krusenstjerna gehörte einer bekannten schwedischen Adelsfamilie an. Zeit ihres Lebens lehnte sie sich jedoch gegen das Milieu auf, in das sie geboren wurde. Die Auflehnung zeigt sich insbesondere in ihrem schriftstellerischen Werk, in dem drei große Romanzyklen im Zentrum stehen. 1921 heiratete sie den nicht standesgemäßen David Sprengel, mit dem sie eng zusammenarbeitete.

Mit ihrem siebenteiligen Zyklus "Fräulein von Pahlen" (Fröknarna von Pahlen, 1930-1935) löste sie eine heftige literarische Debatte über Pornographie und literarische Freiheit in Schweden aus. Zeitweise unterdrückte ihr eigener Verlag ihre Werke.

Agnes von Krusenstjernas Leben wurde im Film "Amorosa" (1988) behandelt, "Die Frau von Pahlen" in "Liebende Paare" (1964).

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Fröknarna von Pahlen. Roman i sju delar, Bonnier Alba, Stockholm 1995

Literatur[Bearbeiten]

  • Olof Lagercrantz: Agnes von Krusenstjerna, Bonnier, Stockholm 1980, ISBN 91-0-044979-2
  • Merete Mazzarella: Agnes von LAgercrantz, Edition Natur och Kultur, Stockholm 1992, ISBN 91-27-03141-1
  • Anne Williams: Tillträde till den nya tiden. Fem berättelser om när Sverige blev modernt; Ivar Lo-Johansson, Agnes von Krusenstjerna, Vilhelm Moberg, Moa Martinson, Eslöv, Edition Östling 2002, ISBN 91-7139-567-9

Weblinks[Bearbeiten]