Agrolândia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadt Agrolândia, SC, Brasilien
Wappen Flagge
Wappen von Agrolândia
Flagge von Agrolândia
Basisdaten
Bundesstaat: Santa Catarina
Gründung 25. Juli 1962
Einwohner: 9.496
Bevölkerungsdichte: 40 Einwohner/km²
Telefonvorwahl: +5547
Offizielle Website: www.agrolandia.sc.gov.br
Politik
Bürgermeister José Constante
Geografische Lage
Koordinaten: 27° 25′ S, 49° 50′ W-27.411944444444-49.825833333333Koordinaten: 27° 25′ S, 49° 50′ W
Höhe: 364 m
Fläche: 207.119 km²
Zeitzone: UTC-3
Agrolândia in Santa Catarina

Agrolândia ist eine brasilianische Stadt im Bundesstaat Santa Catarina. Geografisch liegt Agrolândia ca. 130 km von Blumenau und 274 km von der Bundesstaat - Hauptstadt Florianópolis entfernt. Nach São Paulo sind es 817 km. Agrolândia selbst liegt im Tal Itajaí (alto vale do Itajaí).

Die Stadt Agrolândia hatte zwei verschiedene Phasen der Kolonisation. Im Jahr 1911 kamen 2 Brüder aus der Stadt Lages (Ricardo Domingos Alves und Paes). Sie begannen mit der Entwaldung und der Anpflanzung von Mais und Bohnen. Es wird von einigen Konflikten mit Indianern, die in der Nähe lebten, berichtet. Im Jahr 1913 verlegte die Familie Paes Alves ihren ständigen Wohnsitz nach Agrolandia.

Im Jahre 1917 kamen weitere Familien mit Wohnsitz in der Stadt, die damals Trombudo Alto (großer Rüssel), genannt wurde. Dies wohl deswegen, weil der Fluss zahlreiche Kurven besitzt und von daher einem Rüssel ähnelt. Diese Pioniere waren: John Will, Eduardo Will, Otto Zwick, Otto Prochnow und Leopoldo Prochnow.

Im Jahre 1958 wurde Trombudo Alto zu einem Bezirk von Zentral-Trombudo, und am 12. Juni 1962 wurde die Stadt gegründet, die dann per Gesetz Nr. 831 den Namen Agrolândia erhielt. Die Umsetzung dieser Namensänderung wird mit dem Geburtstag am 25. Juli jedes Jahr als Stadtfeiertag begangen.