AgustaWestland AW609

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
AW609
Bell-Agusta BA609 auf der Paris Air Show 2007
Bell-Agusta BA609 2007
Typ: Kipprotorflugzeug
Entwurfsland:

Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
ItalienItalien Italien

Hersteller:
Erstflug: 7. März 2003
Indienststellung: Noch in der Flugerprobung
Produktionszeit: Serienproduktion für 2011 geplant
Stückzahl: 4 (Stand: Ende 2007)

Die AgustaWestland AW609, früher Bell/Agusta 609, ist ein senkrechtstartendes Kipprotor-Wandelflugzeug ähnlich der Bell-Boeing V-22. Seit 2011 wird das Projekt von AgustaWestland betrieben.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Die ersten Bodenversuche der BA609 begannen am 6. Dezember 2002. Der Erstflug erfolgte am 7. März 2003 in Arlington (Texas/USA) durch die Piloten Roy Hopkins und Dwayne Williams. Das Flugzeug ist für ein bis zwei Besatzungsmitglieder sowie bis zu neun Passagiere ausgelegt. 80 Flugzeuge wurden bisher in 23 Ländern bestellt (Stand: Januar 2009).

Aufgrund von Problemen in der Entwicklung bei der V-22 Osprey wurde auch dieses Projekt immer wieder verzögert, da es technisch eng mit der militärischen genutzten Osprey verwandt ist. So funktioniert beispielsweise die Übertragung der Signale für die Flugsteuerung ohne mechanische Teile. Die Verkehrszulassung durch die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) sowie die US-amerikanische Federal Aviation Administration (FAA) ist für das Jahr 2015 geplant.

Flugleistung im Vergleich[Bearbeiten]

Die Besonderheit der BA609 ist die Fähigkeit, wie ein Hubschrauber senkrecht starten und landen zu können, während gleichzeitig eine hohe Fluggeschwindigkeit möglich ist. Dies wird durch zwei groß dimensionierte Triebwerke gewährleistet. Im Vergleich mit einem konventionellem Hubschrauber wie etwa dem HAL Dhruv, der bis zu zwölf Passagiere aufnehmen kann und eine ähnliche Nutzlast von 2500 kg aufweist, hat die BA609 ungefähr die doppelte Triebwerksleistung und das zweifache Leergewicht. Dafür ist sie jedoch mehr als doppelt so schnell und kann fast viermal so weit fliegen.

Technische Daten[Bearbeiten]

BA609 auf der Paris Air Show 2007
Bell Agusta BA609
Kenngröße Daten[2]
Besatzung 1-2
Passagiere 6–9
Länge 13,31 m / 14,07 m[3] (Angabe von AgustaWestland)
Höhe 4,5 m / 5.10 m[3] (Angabe von AgustaWestland)
Flügelspannweite 10 m
Rotordurchmesser 7,93 m
Gesamtbreite 18,29 m (Hauptrotoren laufend)
Leergewicht 4765 kg
Nutzlast 2500 kg
Gesamtgewicht 7260 kg (max.)
Startgewicht 7631 kg (max.)
Triebwerke Pratt & Whitney PT6C-67A
Startleistung 2 × 1447 kW
Dauerleistung 2 × 1249 kW
Höchstgeschwindigkeit 616 km/h
Reisegeschwindigkeit 509 km/h (max.)
Schwebeflug ohne Bodeneffekt 1501 m (max.)
Flughöhe 7625 m (max.)
Reichweite 1296 km (max., Standardtanks)[3] (Angabe von AgustaWestland)
1390 km (max., mit Zusatztank, ohne Reserve)
Preis 10 Mio. US-Dollar
Betriebskosten etwa 875 US-Dollar pro Stunde

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bell/Agusta BA609 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Paris Air Show: AgustaWestland übernimmt BA609-Kipprotorprogramm flugrevue.de, abgerufen am 25. Juni 2011
  2. BellAgusta-Broschüre
  3. a b c AgustaWestland: AW609