Ahmed Hassan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Ahmed Hassan
Spielerinformationen
Voller Name Ahmed Hassan Kamel
Geburtstag 2. Mai 1975
Geburtsort MaghaghaÄgypten
Größe 175 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
0000–1995 Ismaily SC
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1995–1997
1997–1998
1998–2000
2000–2001
2001–2003
2004–2006
2006–2008
2008–2011
2011–2013
Aswan Club
Ismaily SC
Kocaelispor
Denizlispor
Gençlerbirliği Ankara
Beşiktaş Istanbul
RSC Anderlecht
Al-Ahly Kairo
Zamalek SC
15 0(7)
22 0(6)
49 0(4)
41 0(9)
42 (23)
79 (28)
45 (20)
58 (22)
25 (10)
Nationalmannschaft
1995–2012 Ägypten 184 (33)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Ahmed Hassan Kamel (arabisch ‏أحمد حسن‎, DMG Aḥmad Ḥasan; * 2. Mai 1975 in Maghagha, Gouvernement Al-Minya)[1] ist ein ehemaliger ägyptischer Fußballspieler, der zuletzt beim Zamalek SC unter Vertrag stand. Der Mittelfeldspieler nahm mit der Nationalmannschaft zwischen 1998 und 2010 an sieben Afrikameisterschaften teil und ist seit dem 27. Februar 2012 Welt-Rekordnationalspieler.[2]

Karriere im Verein[Bearbeiten]

Ahmed Hassan begann in seiner am Nil gelegenen Heimatstadt Maghagha mit dem Fußballspielen.[3] Seine Profikarriere startete Hassan bei seinem Jugendverein Aswan Club. Nach einem Jahr jedoch verließ er den Verein in Richtung Ismaily SC, einen etwas erfolgreicheren Verein. Nach der Afrikameisterschaft 1998 wechselte Hassan in die türkische Liga zu Kocaelispor. 2000 folgte dann der Wechsel zu Denizlispor. Im Jahr 2001 folgte Hassan seinem Nationalmannschaftskollegen Abdel Zaher El-Saqua zu Gençlerbirliği. Nach drei erfolgreichen Jahren, in denen er zweimal im Finale um den türkischen Pokal stand, wechselte er zu Beşiktaş Istanbul.

RSC Anderlecht[Bearbeiten]

Nachdem er bei der Fußball-Afrikameisterschaft 2006 zum besten Spieler des Turniers gewählt worden war, waren einige europäische Topklubs an ihm interessiert, so zum Beispiel Fulham, Newcastle United und Espanyol Barcelona. Jedoch entschied sich Hassan für den RSC Anderlecht und wechselte schließlich ablösefrei in die belgische Liga. Mit Anderlecht gelang Hassan sofort die Qualifikation für die UEFA Champions League. Im Mittelfeld des RSC Anderlecht bildete er mit Lucas Biglia und Jan Polák eine Einheit. Schließlich gab er zum Saisonbeginn 2007/2008 bekannt, dass dies seine letzte für Anderlecht sein werde. Seine Familie kehrte schon 2007 nach Ägypten zurück. In der Wahl für den Belgischen Goldenen Schuh wurde er hinter Steven Defour Zweiter.

Rückkehr nach Ägypten[Bearbeiten]

Um seine Karriere zu beenden, kehrte er in die ägyptische Liga zurück und unterzeichnete bei Al-Ahly Kairo einen Zweijahresvertrag, der seit Mai 2008 läuft. In seinen ersten zwei Spielen für den Verein erzielte er zwei Tore.

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Verein Saison Liga Spiele Tore
AgyptenÄgypten Aswan Club 1996/1997 Egyptian Premier League (I)
Total
AgyptenÄgypten Ismaily SC 1997/1998 Egyptian Premier League (I)
Total
TurkeiTürkei Kocaelispor 1998/1999[4] Süper Lig (I) 29 1
1999/2000[4] 20 3
Total 49 4
TurkeiTürkei Denizlispor 2000/2001[4] Süper Lig (I) 31 5
2001/2002[4] 10 4
Total 41 9
TurkeiTürkei Gençlerbirliği Ankara 2001/2002[4] Süper Lig (I) 15 10
2002/2003[4] 27 13
Total 42 23
TurkeiTürkei Beşiktaş Istanbul 2003/2004[4] Süper Lig (I) 26 14
2004/2005[4] 29 9
2005/2006[4] 24 5
Total 79 28
BelgienBelgien RSC Anderlecht 2006/2007[5] Erste Division (I) 27 12
2007/2008[6] 18 8
Total 45 20
AgyptenÄgypten Al-Ahly Kairo 2008/2009 Egyptian Premier League (I)
2009/2010
2010/2011
Total
AgyptenÄgypten Zamalek SC 2011/2012 Egyptian Premier League (I)
Total

Karriere in der Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Am 29. Dezember 1995 absolvierte Hassan unter Ruud Krol bei der 1:2-Niederlage gegen Ghana sein erstes Länderspiel für die A-Nationalmannschaft Ägyptens. Bei der Afrikameisterschaft 1996 stand Hassan zwar im Kader der Pharaonen, kam jedoch nicht zum Einsatz.[7] Beim 7:1-Sieg über Namibia im WM-Qualifikationsspiel am 8. November 1996 erzielte der Ägypter sein Premierentor.

Zwischen 1998 und 2010 kam Ahmed Hassan bei sieben aufeinanderfolgenden Afrikameisterschaften zum Einsatz; in 32 Spielen erzielte der Ägypter acht Treffer. 1999 und 2009 kam Hassan außerdem zu insgesamt sechs Einsätzen und einem Treffer im Confederations Cup.

Während der Afrikameisterschaft 2010 bestritt Ahmed Hassan sein 170. Länderspiel und überbot damit Hossam Hassan als Rekordnationalspieler Ägyptens. Mit dem 178. Einsatz am 14. November 2011 stellte er die bis dahin geltende Bestmarke des Saudi Mohammad ad-Daʿayyaʿ als Weltrekordnationalspieler ein;[8] am 27. Februar 2012 wurde Hassan alleiniger Weltrekordhalter.[9][10] Bis Mai 2012 bestritt er insgesamt 184 Länderspiele, in denen ihm 33 Torerfolge gelangen.[11]

Titel und Erfolge

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Egypt's Ahmed Hassan equals international apperance record (Englisch) In: bbc.co.uk. Abgerufen am 27. Dezember 2011.
  2. Dr. Tarek Said: Egyptian International Results 1920-2002. Angelfire.com. Abgerufen am 12. August 2012.
  3. Ahmed Hassan Egyptian Football Pharaoh : A Story of Glory (28. März 2012), in: cafonline.com, abgerufen am 28. August 2013 (englisch).
  4. a b c d e f g h i AHMED HASSAN KAMEL (Englisch) In: tff.org. Abgerufen am 27. Dezember 2011.
  5. Ahmed Hassan: Anderlecht 2006/07 (Niederländisch) In: msn.com. Abgerufen am 27. Dezember 2011.
  6. Ahmed Hassan: Anderlecht 2007/08 (Niederländisch) In: msn.com. Abgerufen am 27. Dezember 2011.
  7. African Nations Cup 1996 - Final Tournament Details (Englisch) In: rsssf.com. Abgerufen am 25. September 2012.
  8. Egypt's Ahmed Hassan equals international apperance record (Englisch) In: bbc.co.uk. Abgerufen am 25. September 2012.
  9. Hassan knackt Weltrekord (Deutsch) In: fifa.com. Abgerufen am 25. September 2012.
  10. Im September 2013 wurde die Zahl der Länderspiele von Mohammad ad-Daʿayyaʿ auf 172 reduziert (Mohamed Al-Deayea - Century of International Appearances), so dass Mohammad ad-Daʿayyaʿ eigentlich zu keinem Zeitpunkt Weltrekordhalter war und Hassan eigentlich bereits mit seinem 178. Länderspiel Claudio Suárez als Weltrekordhalter ablöste.
  11. FIFA Century Club (Englisch) In: fifa.com. Abgerufen am 25. September 2012.