Ahmose (Königstochter)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ahmose (Königstochter) in Hieroglyphen
N11 F31 S29 B1

Ahmose / Ahmes
(Ah mose)
Jˁḥ ms
Die Mond geborene

Ahmose war eine Königstochter der späten ägyptischen 17. Dynastie, die um 1550 v. Chr. gelebt hat. Sie war die Tochter von König (Pharao) Seqenenre und einer gewissen Satdjehuti.

Ihr Grab (QV47) fand sich im Tal der Königinnen. Bemerkenswert ist das Tuch, in das ihre Mumie eingewickelt und das mit Sprüchen des Ägyptischen Totenbuches beschrieben war. Die Mumie der Ahmose befindet sich heute im Museo Egizio in Turin.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Ernesto Schiaparelli: Relazione sui lavori della Missione archaeologica italiana in Egitto I. 1924, S. 13-21, Fig. 12, 16, Faf. VI-VIII.
  • Aidan Dodson, Dyan Hilton: The Complete Royal Families of Ancient Egypt. Thames & Hudson, London 2004, ISBN 0-500-05128-3, S. 128.