Ai (Sängerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

AI (eigentlicher Name: Ai Carina Uemura, 植村 愛 Carina, Uemura Ai Carina; * 2. November 1981 in Los Angeles, USA) ist eine japanische Sängerin.

Die Tochter eines japanischen Vaters und einer japanisch-italienischen Mutter pendelte wegen der beruflichen Aktivitäten ihres Vaters zwischen Los Angeles und Japan. Sie trat als Tänzerin in Janet Jacksons Musik-Video Go Deep auf. Beim Label BMG veröffentlichte sie ihre ersten drei Singles und ein Album. 2003 nahm das Hip-Hop-Label Def Jam Japan sie als erste weibliche Künstlerin unter Vertrag. Am 7. Juli 2007 trat AI beim Live-Earth-Konzert in Chiba auf.

Mit einigen Künstlern arbeitete sie an einzelnen Titeln zusammen und unterstützte diese meist durch ihren Rap-Gesang, so z.B. Anna Tsuchiyas (Crazy World), Namie Amuro (Wonder Woman) sowie Namie Amuro und Suite Chic (Uh Uh).

Leben[Bearbeiten]

Am 6. März 2013 kündigte Ai an, dass sie mit Hiro, dem Bandleader der japanischen Rockband Kaikigesshoku, eine Verlobung gegeben hat. Sie sind seit zehn Jahren zusammen und planen im selben Jahr noch zu heiraten.[1]

Diskografie[Bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten]

Veröffentlichung Titel Chart-Position (Oricon) Verkäufe[2] (Japan) Anmerkung
02. November 2001 My Name Is AI 86
(1 Wo.)
3.000 1. Studioalbum
23. Juli 2003
+026. November 2003
Original A.I. 15
(14 Wo.)
60.000 2. Studioalbum
27. Mai 2004 2004 A.I. 3
(17 Wo.)
113.000 3. Studioalbum
06. Juli 2005 Mic-A-Holic A.I. 3
(71 Wo.)
467.000 4. Studioalbum
27. September 2006 What's Goin' On A.I. 2
(12 Wo.)
218.000 5. Studioalbum
05. Dezember 2007 Don't Stop A.I. 4
(12 Wo.)
108.000 6. Studioalbum
04. März 2009 Viva A.I. 10
(7 Wo.)
37.000 7. Studioalbum
01. Dezember 2010 The Last A.I. 14
(8 Wo.)
28.000 8. Studioalbum
22. Februar 2012
+07. November 2012
Independent 2
(33 Wo.)
71.000 9. Studioalbum
17. Juli 2013
+020. November 2013
Moriagaro 5
(16 Wo.)
49.000 10. Studioalbum
*Charts und Verkäufe nur auf Japan bezogen.
"—" bedeutet kein Chart-Einstieg, keine Informationen oder keine Veröffentlichung.

Weitere Alben[Bearbeiten]

Veröffentlichung Titel Chart-Position* Verkäufe*[2] Anmerkung
03. März 2004 Rhythm and Babe 196 1.900 Mixtape
08. September 2004 Flashback to A.I. 55
(6 Wo.)
12.000 1. Kompilation
01. Dezember 2004 Feat. A.I. 33
(14 Wo.)
32.000 1. Kollaborations-Album
07. März 2007 Live A.I. 14
(11 Wo.)
39.000 Live Album
16. September 2009
+018. November 2009
Best A.I. 1
(41 Wo.)
250.000 2. Kompilation
*Charts und Verkäufe nur auf Japan bezogen.
"—" bedeutet kein Chart-Einstieg, keine Informationen oder keine Veröffentlichung.

Singles[Bearbeiten]

Veröffentlichung Titel Chart-Position* Verkäufe*[2] Anmerkung
22. November 2000 Cry, Just Cry 1. Single
23. Mai 2001 U Can Do 2. Single
05. September 2001 Shining Star 98 2.000 3. Single
28. Januar 2003 Saishuu Senkoku
最終宣告
27 20.000 4. Single
25. Juni 2003 Thank U 37 11.000 5. Single
15. Oktober 2003 My Friend / Senjou no Merry Christmas
My friend / 戦場のメリークリスマス
35 13.000 6. Single
03. März 2004 After the Rain 32 17.000 7. Single
16. April 2004 E.O. 23 15.000 8. Single
04. August 2004 Watch Out! feat. Afra+Tucker 62 5.000 9. Single
09. Februar 2005 365 feat. Deli 20 17.000 10. Single
20. April 2005 Crayon Beats 40 6.000 11. Single
18. Mai 2005 Story 8 276.000 12. Single
19. April 2006 Believe 2 117.000 13. Single
30. August 2006 I Wanna Know 9 23.000 14. Single
18. Juli 2007 I'll Remember You / Brand New Day 13 21.000 15. Single
07. November 2007 One 18 23.000 16. Single
04. Juni 2008 Taisetsu na Mono
大切なもの
22 7.000 17. Single
10. September 2008 Okuribito / So Special: Version AI
おくりびと / So Special -Version AI-
15 13.000 18. Single
24. Februar 2009 You Are My Star 36 5.000 19. Single
31. März 2010 Fake feat. Namie Amuro 8 16.000 20. Single
30. Juni 2010 Still... feat. AK-69 15 8.000 21. Single
25. August 2010 Nemurenai Machi
眠れない街
60 3.000 22. Single
27. Oktober 2010 Stronger feat. Miliyah Katō 26 7.000 23. Single
14. Dezember 2011 Happiness / Letter in the Sky
feat. The Jacksons
ハピネス / Letter In The Sky
14 27.000 24. Single
13. Februar 2013 Voice 13 26.000 25. Single
*Charts und Verkäufe nur auf Japan bezogen.
"—" bedeutet kein Chart-Einstieg, keine Informationen oder keine Veröffentlichung.

Digitale Singles[Bearbeiten]

  1. Brand New Day (veröffentlicht am 28. März 2007)
  2. For My Sister: Japanese Version feat. Judith Hill (veröffentlicht am 14. Juli 2010)
  3. Letter in the Sky feat. The Jacksons (veröffentlicht am 10. Oktober 2011)
  4. One Love (veröffentlicht am 4. Januar 2012)
  5. Utsukushi Kimono (ウツクシキモノ) (veröffentlicht am 4. Januar 2012)
  6. Beautiful Life (veröffentlicht am 11. April 2012)
  7. Happiness (Reggae Summer Remix by Mighty Crown) (ハピネス) (veröffentlicht am 6. Juni 2012)
  8. One Love (Live in Budokan 2012) (veröffentlicht am 3. Oktober 2012)
  9. Happiness: Smile Version (ハピネス) (veröffentlicht am 7. November 2012)
  10. Happiness: Smile Version (Coca-Cola CM Edit) (ハピネス) (veröffentlicht am 5. Dezember 2012)
  11. Voice (veröffentlicht am 16. Januar 2013)
  12. Mama e (ママへ) (veröffentlicht am 12. April 2013)
  13. After the Storm feat. Che'Nelle (veröffentlicht am 31. Mai 2013)
  14. Sogood (veröffentlicht am 26. Juni 2013)
  15. Come Together: Wasurenaide (忘れないで) (veröffentlicht am 21. August 2013)

Video-Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Veröffentlichung Titel Chart-Position (Oricon) Verkäufe[2] (Japan)
07. Februar 2005 Machigainai 66
18. Januar 2006 Mic-A-Holic A.I. Japan Tour '05 7 20.000
28. März 2007 Nippon Budokan A.I. 6 15.000
26. November 2008 Don't Stop A.I. Japan Tour 27
30. Juni 2010 Viva A.I. Japan Tour 34
14. Dezember 2011 "Densetsu Night" at Nippon Budokan with Cho Special Guest Ozei!!! 55
05. Dezember 2012 Ai "Independent" Tour 2012:
Live in Budokan

41

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Natalie AI、カイキゲッショクHIROと年内に結婚 In natalie.mu (japanisch), abgerufen am 16. März 2013
  2. a b c d Generasia AI In Generasia (englisch), abgerufen am 18. Mai 2013