Ai Otomo-Yamamoto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ai Otomo-Yamamoto
Porträt
Geburtsdatum 24. März 1982
Geburtsort Sendai, Japan
Größe 1,84 m
Position Mittelblock
Vereine
2000–2006
2008–2009
seit 2009
NEC Red Rockets
Hisamitsu Springs
JT Marvelous
Nationalmannschaft
seit 2001 A-Nationalmannschaft
Erfolge
1999
2002
2003
2004
2004
2005
2009
2010
2010
2011
2012
U18-Weltmeisterin
japanischer Vizemeister
japanischer Meister
japanischer Meister
Olympia-Fünfter
Dritter Asienmeisterschaft
japanischer Vizemeister
japanischer Vizemeister
WM-Dritter
japanischer Meister
Olympia-Bronze

Stand: 21. August 2012

Ai Otomo-Yamamoto (jap. 大友 (-山本) 愛; * 24. März 1982 in Sendai als Ai Otomo) ist eine japanische Volleyballspielerin. Sie nahm an zwei Olympischen Spielen teil und gewann 2012 die Bronzemedaille.

Karriere[Bearbeiten]

Otomo-Yamamoto begann ihre Karriere an der Sendaiikuei High School. 1999 gewann sie mit dem japanischen Nachwuchs die U-18-Weltmeisterschaft. 2000 kam sie zu NEC Red Rockets. Im folgenden Jahr debütierte sie beim Turnier in Montreux in der japanischen Nationalmannschaft. Mit dem Verein wurde sie 2002 japanischer Vizemeister. Anschließend nahm die Mittelblockerin an der Weltmeisterschaft in Deutschland teil. 2003 und 2004 gewann sie mit NEC Red Rockets jeweils den Titel in der japanischen Liga. In Athen erreichte sie mit der Nationalmannschaft das Viertelfinale und somit den fünften Platz des olympischen Turniers 2004. Ein Jahr später wurde Japan Dritter der Asienmeisterschaft. Nachdem Otomo-Yamamoto von 2006 bis 2008 pausierte hatte, spielte sie eine Saison bei Hisamitsu Springs und wurde 2009 Vizemeister. Der gleiche Erfolg gelang ihr 2010 mit ihrem neuen Verein JT Marvelous. Bei der WM 2010 kam sie mit Japan auf den dritten Platz. 2011 gewann sie erneut den Meistertitel. International wurde sie Zweite der Asienmeisterschaft, verpasste jedoch wegen einer Knieverletzung den World Cup. 2012 nahm sie an den Olympischen Spielen in London teil und gewann die Bronzemedaille.

Privates[Bearbeiten]

Otomo-Yamamoto heiratete 2006 den Beachvolleyballspieler Tatsuo Yamamoto. Im gleichen Jahr unterbrach sie ihre sportliche Karriere wegen einer Schwangerschaft.

Weblinks[Bearbeiten]