Aigars Fadejevs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aigars Fadejevs (* 27. Dezember 1975 in Valka) ist ein lettischer Geher.

Fadejevs erreichte bei seiner ersten Olympiateilnahme 1996 in Atlanta über 20 Kilometer den sechsten Platz. Seine erste internationale Medaille gewann er bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 1998 in Budapest, als er hinter dem Russen Ilja Markow über 20 km die Silbermedaille holte. Zwei Jahre später erreichte er bei den Olympischen Spielen in Sydney hinter dem Polen Robert Korzeniowski über 50 Kilometer ebenfalls die Silbermedaille. Fadejevs ging auch bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen an den Start, belegte im 50-Kilometer-Wettbewerb aber nur den 11. Platz.

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

  • 5000-m-Gehen - 18:48,30 min
  • 10000-m-Gehen - 39:00,42 min
  • 10-km-Gehen - 39:01 min
  • 15-km-Gehen - 58:23 min (inoffizieller Weltrekord)
  • 20-km-Gehen - 1:19:25 h
  • 30 km Gehen - 2:06:13 h
  • 35 km Gehen - 2:34:51 h
  • 50 km Gehen - 3:43:18 h
  • Marathon - 2:27:20 h

Weblinks[Bearbeiten]