Aiguille d’Argentière

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aiguille d’Argentière
Aiguille d'Argentière

Aiguille d'Argentière

Höhe 3'901 m ü. M.
Lage Schweiz, Frankreich
Gebirge Mont-Blanc-Massiv
Koordinaten, (CH) 45° 57′ 35″ N, 7° 1′ 13″ O (567563 / 89881)45.9597222222227.02027777777783901Koordinaten: 45° 57′ 35″ N, 7° 1′ 13″ O; CH1903: 567563 / 89881
Aiguille d’Argentière (Wallis)
Aiguille d’Argentière
Erstbesteigung 15. Juli 1864 durch Edward Whymper und A. Reilly mit den Führern Michel Croz, M. Payot, H. Charlet (Westflanke und Nordwestgrat)
Normalweg Südwestflanke
Aiguille d’Argentière (rechts) und Aiguille du Chardonnet,Ballonaufnahme von Eduard Spelterini ca. 1909

Aiguille d’Argentière (rechts) und Aiguille du Chardonnet,
Ballonaufnahme von Eduard Spelterini ca. 1909

Die Aiguille d’Argentière ist ein 3'901 m ü. M. hoher Berg auf der Staatsgrenze der Schweiz und Frankreichs.

Erstbesteiger war Edward Whymper im Jahre 1864, der auch die Berge Barre des Écrins, Aiguille Verte und das Matterhorn als Erster bestieg. Dem bekannten und sehr erfahrenen französischen Bergsteiger Stéphane Brosse wurde sie 2012 zum Verhängnis. Tobias Haag, der Bruder des 2014 in Tibet verunglückten Extremskibergsteigers Sebastian Haag, verunglückte hier im April 2006 ebenfalls tödlich.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Extrembergsteiger Basti Haag im Interview, Powderguide, 10. Januar 2013.