Aiko Nakamura

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aiko Nakamura Tennisspieler
Aiko Nakamura
Aiko Nakamura 2007 bei den Australian Open
Nationalität: JapanJapan Japan
Geburtstag: 28. Dezember 1983
Größe: 163 cm
Gewicht: 56 kg
1. Profisaison: 1999
Rücktritt: unbekannt
Spielhand: Rechts, Vorhand und Rückhand beidhändig
Trainer: Eiji Takeuchi
Preisgeld: 862.381 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 268:237
Karrieretitel: 0 WTA, 4 ITF
Höchste Platzierung: 47 (6. August 2007)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 80:113
Karrieretitel: 0 WTA, 3 ITF
Höchste Platzierung: 64 (3. März 2008)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Aiko Nakamura (jap. 中村 藍子, Nakamura Aiko; * 28. Dezember 1983 in Tennōji-ku, Ōsaka) ist eine japanische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten]

Nakamura, die am liebsten auf Hart- und Rasenplätzen spielt, begann im Alter von fünf Jahren mit dem Tennissport. Im November 1998 spielte sie ihr erstes ITF-Turnier, 1999 wurde sie Profispielerin.

Vier Turniersiege im Einzel und drei im Doppel konnte sie bislang auf dem ITF Circuit für sich verbuchen. 2006 erreichte sie das Finale der Japan Open in Tokio, musste sich aber der Französin Marion Bartoli in drei Sätzen mit 6:2, 2:6, 2:6 geschlagen geben. 2008 stand sie dort auch im Doppelfinale.

2011 scheiterte sie sowohl bei den Australian Open als auch in Paris in der Qualifikation. In Wimbledon trat sie gar nicht an. Sie konnte in ihrer Profikarriere auch noch kein Turnier auf der WTA Tour gewinnen.

Zwischen 2005 und 2009 spielte Nakamura für das japanische Team im Fed Cup.

Seit ihrem Scheitern in der Qualifikation bei den US Open 2012 ist sie bei keinem offiziellen Turnier mehr angetreten.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Aiko Nakamura – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien