Aileen Reid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Aileen Morrison)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aileen Morrison vor dem Europacup-Triathlon in Antalya, 2011

Aileen Reid (geb. Morrison, * 15. Juni 1982 in Derry) ist eine irische Profi-Triathletin und Mitglied der Senior High Performance Squad, also des Olympia-2012-Teams.

Werdegang[Bearbeiten]

In Irland geht Morrison für den North West Triathlon Club an den Start. Sie trainiert in Lisburn und ihr Coach ist Chris Jones.[1]

Im Jahr 2010 nahm Morrison auch an der französischen Clubmeisterschaftsserie Lyonniase des Eaux teil. 2012 nahm sie neben Gavin Noble für Irland an den Olympischen Sommerspielen in London teil, wo sie nach einem Sturz mit dem Rad den 43. Rang belegte.

Privates[Bearbeiten]

Morrison besitzt das Lehramt (ProfGCE = Professional Graduate Certificate in Education) für Sport und dürfte somit als PE teacher arbeiten. Im Jahr 2012 heiratete sie und trägt seitdem den Namen Aileen Reid.[2]

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

(DNF – Did not finish)

ITU-Wettkämpfe[Bearbeiten]

In den drei Jahren von 2008 bis 2010 nahm Morrison an 22 ITU-Bewerben teil und erreichte elf Mal Top-Ten-Platzierungen. Im April 2011 eröffnete Morrison die neue Saison mit zwei Medaillen: Gold beim Europacup in Antalya und Silber beim Weltcup in Ishigaki.

Wo nicht eigens vermerkt, handelt es sich im Folgenden um Triathlon-Bewerbe (Olympische Distanz) und die Elite-Kategorie. Die Aufstellung beruht auf den offiziellen ITU-Ranglisten bzw. der Profile Page.[6]

Datum Wettbewerb Platz Rang
18. Mai 2008 Europacup Brünn 6
12. Juli 2008 Europacup Athlone 6
03. August 2008 Europacup Egirdir 7
30. August 2008 Europacup Split 3
13. September 2008 Europacup Wien 12
27. September 2008 BG-Weltcup Lorient 22
05. April 2009 Europacup Quarteira 6
21. Juni 2009 Dextro-Energy-Weltmeisterschaftsserie Washington DC 25
15. August 2009 Dextro-Energy-Weltmeisterschaftsserie London DNF
22. Mai 2010 Europacup Senec 6
05. Juni 2010 Dextro-Energy-Weltmeisterschaftsserie Madrid 23
12. Juni 2010 Elite-Cup Hy-Vee 27
08. September 2010 Dextro-Energy-Weltmeisterschaftsserie, Großes Finale (Elite) Budapest 17
16. Oktober 2010 Weltcup Tongyeong 4
23. Oktober 2010 Asiencup Hong Kong 1
17. April 2011 Weltcup Ishigaki 2

BG = der Sponsor British Gas · DNF = Did not finish

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Triathlon Ireland. Abgerufen am 31. August 2010.
  2. Canberra- Auckland- Sedona. In: Aileen's Blog. 18. November 2012, abgerufen am 20. Mai 2014.
  3. Kurier: Überraschung beim Kitzbühel-Triathlon (Memento vom 16. August 2010 im Internet Archive)
  4. Kurzdistanz-EM Athlone: Spirig verteidigt Titel
  5. ETU-Kurzdistanz EM: Titel an Gomez und Spirig
  6. Aileen Reid im Archiv der ITU auf Triathlon.org (englisch), abgerufen am 20. Mai 2014, Datumsangaben wurden unkorrigiert übernommen – mehrtägige Meisterschaften sind in der ITU-Datenbank unter einem Einheitsdatum, also mitunter falsch verzeichnet.