Ain (Stern)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Doppelstern
ε Tauri / Ain
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Stier
Rektaszension 04h 28m 37s [1]
Deklination +19° 10′ 49,5″ [1]
Scheinbare Helligkeit 3,540 mag [2]
Bekannte Exoplaneten 1
Typisierung
Spektralklasse G9.5 III [2]
B−V-Farbindex 1,01 [3]
U−B-Farbindex 0,88 [3]
R−I-Index 0,50 [3]
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (38,15 ± 0,21) km/s [2]
Parallaxe (21,04 ± 0,82) mas [1]
Entfernung [1] (155 ± 6) Lj
(47,5 ± 1,9) pc
Eigenbewegung [2]
Rek.-Anteil: (106,19 ± 0,38) mas/a
Dekl.-Anteil: (-37,84 ± 0,30) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Masse 2,3 M
Radius 13 R
Leuchtkraft

90 L

Oberflächentemperatur 4900 K
Alter ≈ 650 · 106 a
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnung ε Tauri
Flamsteed-Bezeichnung 74 Tauri
Bonner Durchmusterung BD +18° 640
Bright-Star-Katalog HR 1409 [1]
Henry-Draper-Katalog HD 28305 [2]
Hipparcos-Katalog HIP 20889 [3]
SAO-Katalog SAO 93954 [4]
Tycho-Katalog TYC 1273-1104-1[5]
Weitere Bezeichnungen FK5 164
Aladin previewer

Ain ist der Name des Sterns ε Tauri (Epsilon Tauri) im Sternbild Stier. Der Name stammt aus arabisch ‏عين‎, DMG ʿAin ‚Auge‘, oder lateinisch Oculus Borealis, „Auge des Stiers“. Ein weiterer Name ist Koronis (griechisch Κορωνις), eine der Hyaden.

Ain gehört der Spektralklasse G9 an und besitzt eine scheinbare Helligkeit von +3,5 mag. Er ist etwa 155 Lichtjahre entfernt. Der Stern besitzt einen Begleiter 11. Größenklasse in einer Entfernung von 182 Bogensekunden, entsprechend etwa 8600 AE. Die Umlaufzeit dieses Begleiters wird mit etwa 500.000 Jahren angegeben. Im Jahr 2007 wurde eventuell ein extrasolarer Planet beobachtet, der ε Tauri mit einer Periode von 1,6 Jahren in einer Entfernung von etwa 1,8 AE umkreist.[2][4]

Ain kann als ekliptiknaher Stern vom Mond und selten auch von Planeten bedeckt werden.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Hipparcos-Katalog
  2. a b c d e SIMBAD-Datenbank
  3. a b c Bright Star Catalogue
  4. Notes for star eps Tau. In: The Extrasolar Planets Encyclopaedia. Abgerufen am 9. Februar 2007.