Air Japan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Air Japan
Boeing 767-381-ER, All Nippon Airways - ANA (Air Japan) AN1591715
IATA-Code: NQ
ICAO-Code: AJX
Rufzeichen: AIR JAPAN
Gründung: 1990
Sitz: Ōta, Tokio
Unternehmensform: Kabushiki-gaisha (Aktiengesellschaft)
Leitung: Kō Nakamura (Präsident)[1]
Mitarbeiterzahl: 700[1]
Allianz: Star Alliance
Vielfliegerprogramm: ANA Milage Club
Flottenstärke: 34[2]
Ziele: international

K.K. Air Japan (jap. 株式会社エアージャパン, Kabushiki-gaisha Eā Japan) ist eine Tochtergesellschaft von All Nippon Airways, die Charterflüge anbietet.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1990 als World Air Network (ワールドエアーネットワーク, Wārudo Eā Nettowāku) gegründet und 2001 in Air Japan umbenannt.

Die Hauptrouten der Gesellschaft sind die Frachtstrecke KansaiSeoul, sowie die Passagierstrecken NaritaSingapur, Narita–Honolulu, Haneda–Honolulu, Narita–Bangkok, Narita–Ho-Chi Minh und Narita–Dalian eingerichtet, die täglich angeflogen werden, sowie Narita–Hongkong, die zweimal täglich bedient wird (Stand: 1. April 2011).[1]

Am 1. Juli 2010 fusionierte das Unternehmen mit ANA & JP Express (ANA&JPエクスプレス).[1]

Flotte[Bearbeiten]

Die Flotte der Air Japan besteht aus Flugzeugen der ANA-Flotte. Darunter sind 28 Passagierflugzeuge und 9 Frachtflugzeuge. [3]

Flugzeugtyp Anzahl Anmerkungen
Boeing 767-300ER 25 9 mit Winglets ausgestattet
Boeing 767-300F 2 Frachtflugzeuge
Boeing 767-300BCF 7 Frachtflugzeuge
Gesamt 34

Die Flugzeuge unterscheiden sich von der Lackierung her nur durch den Schriftzug "Air Japan" und der Registrierungsnummer des Flugzeugs von den Flugzeugen der All Nippon Airways.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d 会社案内 | Air Japan Company Guide. Air Japan, abgerufen am 24. Oktober 2013 (japanisch).
  2. エアージャパン Abgerufen am 17. Februar 2014.
  3. Air Japan Abgerufen am 17. Februar 2014

Weblinks[Bearbeiten]