Air Mandalay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Air Mandalay
Air Mandalay Logo.svg
ATR 72-200 der Air Mandalay in älterer Lackierung
IATA-Code: 6T
ICAO-Code: AMY
Rufzeichen: AIR MANDALAY
Gründung: 1994
Sitz: Rangun, MyanmarMyanmar Myanmar
Drehkreuz:
Heimatflughafen:

Rangun

Flottenstärke: 6 (+ 6 Bestellungen)
Ziele: regional
Website: airmandalay.com

Air Mandalay ist eine myanmarische Regionalfluggesellschaft mit Sitz in Rangun und dem Rangun International Airport als Heimatflughafen. Sie führt Linien- und Charterflüge im Inland und in das benachbarte Ausland durch.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen wurde am 6. Oktober 1994 Als Joint Venture zwischen Myanma Airways und Air Mandalay Holdings Singapore gegründet und nahm den Flugbetrieb am 18. Oktober 1994 mit einem Flug von Rangun nach Mandalay auf. Der erste internationale Flug fand am 27. August 1995 zwischen Rangun und Chiang Mai in Thailand statt.

Ziele[Bearbeiten]

Air Mandalay führt unter anderem nationale Linienflüge nach Bagan, Heho und Tachilek durch. Internationale Verbindungen gibt es aktuell nicht, die Flüge von Mandalay nach Chiang Mai (Thailand) wurden wegen zu geringer Nachfrage wieder eingestellt.

Flotte[Bearbeiten]

Eine ATR 42-300 der Air Mandalay in älter Lackierung

Mit Stand Dezember 2014 besteht die Flotte der Air Mandalay aus sechs Flugzeugen[1] mit einem Durchschnittsalter von 19,3 Jahren:[2]

Flugzeugtyp aktiv bestellt[3] Anmerkungen Sitzplätze
ATR 42-300 1 48
ATR 72-200 2 70
ATR 72-500 1
ERJ 145 2 von Aerolitoral übernommen[4]
Mitsubishi MRJ90 6 + 4 Optionen - offen -
Gesamt 6 6

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Air Mandalay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ch-aviation: Fleet (englisch) abgerufen am 23. Dezember 2014
  2. airfleets.net - Fleet Age Air Mandalay (englisch) abgerufen am 23. Dezember 2014
  3. [1] (englisch) abgerufen am 4. September 2014
  4. Ch-aviation: Myanmar's Air Mandalay to source two ex-AeroMéxico Connect E145s (englisch) abgerufen am 23. Dezember 2014