Air Nippon Network

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Air Nippon Network
Akx 844a.JPG
IATA-Code: EH
ICAO-Code: AKX
Rufzeichen: ALFA WING
Gründung: 2001
Betrieb eingestellt: 2010
Sitz: Sapporo, JapanJapan Japan
Heimatflughafen:

Chitose

Leitung: Tochtergesellschaft der All Nippon Airways
Mitarbeiterzahl: 400
Flottenstärke: 19
Ziele: nationale Ziele
Air Nippon Network hat den Betrieb 2010 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Air Nippon Network (A-net) war eine japanische Regionalfluggesellschaft mit Sitz in Sapporo. Air Nippon Network war eine Tochtergesellschaft von All Nippon Airways. Sie betrieb Zubringerflüge für die Schwestergesellschaft Air Nippon. Der Hauptflughafen der Fluggesellschaft war der Flughafen Chitose.

Geschichte[Bearbeiten]

Air Nippon Network wurde im Mai 2001 gegründet, um regionale Zubringerflüge für Air Nippon nach Tokio und Sapporo anzubieten. Der Flugbetrieb begann am 1. Juli 2002 mit drei Flugzeugen der Bombardier Q-Serie.

Im Juni 2010 wurde Air Nippon Network aufgelöst und mit zwei weiteren Regionalgesellschaften der ANA, Air Central und Air Next zur neuen ANA Wings zusammengeschlossen.[1]

Flotte[Bearbeiten]

(Stand: Juli 2010)[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ana.co.jp - Notice Regarding Merger of Consolidated Subsidiary (.pdf-Datei; englisch; 19 kB) 30. Juli 2011
  2. ch-aviation.ch: A-net - Air Nippon Network Flotte 24. Juli 2010

Weblinks[Bearbeiten]