Air One

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Air One
Logo der Air One
Airbus A320-200 der Air One
IATA-Code: AP
ICAO-Code: ADH
Rufzeichen: HERON
Gründung: 1983
Sitz: Mailand, ItalienItalien Italien
Drehkreuz:
Heimatflughafen: Mailand-Malpensa
Unternehmensform: S.p.A.
Vielfliegerprogramm: MilleMiglia
Flottenstärke: 9
Ziele: National und international

Air One (Eigenbezeichnung Air One: Smart Carrier) ist eine italienische Billigfluggesellschaft mit Sitz in Mailand. Sie ist ebenso wie Alitalia ein Tochterunternehmen der Compagnia Aerea Italiana.

Geschichte[Bearbeiten]

Eigenständige Entwicklung bis 2008[Bearbeiten]

Air One wurde 1983 in Pescara unter dem Namen Aliadriatica gegründet. 1995 erhielt sie ihren heutigen Namen und begann, Linienflüge zwischen Rom und Mailand anzubieten. 1996 wurden 713.000 Passagiere befördert und die Fluggesellschaft expandierte schnell.

Von 2000 bis 2009 bestand ein Codeshare-Abkommen zwischen Air One und Lufthansa.

2006 wurden 6,3 Mio. Passagiere transportiert, der Marktanteil in Italien belief sich auf 33 Prozent. Air One beschäftigte damals rund 2.800 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Gewinn von rund 7 Mio. Euro bei einem Umsatz von 611,5 Mio. Euro. Zwei Jahre später begann der Langstreckenverkehr mit Linienflügen nach Boston und Chicago, zum Winter kam Miami hinzu.

Neuausrichtung unter der CAI[Bearbeiten]

Die 2008 von der italienischen Regierung unterstützte Neugründung der insolventen Alitalia durch private Investoren führte dazu, dass die aus der "alten" Alitalia herausgelösten Aktivitäten zusammen mit Air One von der zu diesem Zweck geschaffenen Dachgesellschaft Compagnia Aerea Italiana übernommen wurden. Air One brachte in die "neue" Alitalia nahezu ihre gesamte Flotte ein, die zunächst in der bisherigen Lackierung der Air One aber unter Flugnummern der Alitalia im neuen gemeinsamen Streckennetz unterwegs war. Sukzessive wurden die Maschinen umlackiert oder im Falle der Boeing 737 ausgemustert.

Seit Anfang 2010 tritt eine deutlich verkleinerte Air One zusätzlich wieder unter dem eigenen Namen als Tochtergesellschaft der CAI als so genannter Smart Carrier auf. Mit einer Preis- und Servicegestaltung, die sich zwischen Billig- und klassischen Fluggesellschaften orientiert wurde auf dem Flughafen Mailand-Malpensa (wo Alitalia ihr Drehkreuz geschlossen hatte) eine neue Basis für den Point-to-Point-Verkehr eröffnet und dort zunächst fünf Airbus A320-200 stationiert. Ihr größter direkter Konkurrent vor Ort ist die britische Billigfluggesellschaft easyJet. Lufthansa Italia, die ebenfalls in direkter Konkurrenz zu Air One stand, stellte den Betrieb Ende Oktober 2011 ein.

Nach dem Neustart in Mailand-Malpensa eröffnete Air One im Juli 2011 eine zweite Basis in Pisa, im Mai 2012 eine weitere in Venedig, im Oktober 2012 eine vierte Basis in Catania.[1][2]

Flugziele[Bearbeiten]

Seit ihrer Neuausrichtung bedient Air One neben mehreren Zielen innerhalb Italiens hauptsächlich Urlaubsdestinationen im europäischen Mittelmeerraum, darunter Ibiza und Rhodos sowie Prag und Tunis. Einige von diesen Zielen werden auch ab Pisa und Venedig angeboten.[1] Seit 25. März 2012 wurden München und Gatwick von Mailand aus angeflogen, München wurde jedoch zum 9. Januar 2013 wieder eingestellt. Des Weiteren werden während der Hauptreisezeit von Juli bis September 2012 auch die Ziele Warschau, Mykonos, Amsterdam, Belgrad und Kiew bedient.[3] Mittel- und Langstreckenflüge werden nicht mehr durchgeführt. Seit 30. März 2014 wird auch donnerstags und sonntags Stuttgart mit Catania verbunden.[4]

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand Februar 2013 besteht die Flotte der Air One aus neun Flugzeugen[5] mit einem Durchschnittsalter von 5 Jahren[6]:

Ehemalige Flotte[Bearbeiten]

Eine ehemalige Boeing 737-400 der Air One im Jahr 2010

Die Flotte der ehemals eigenständigen Air One inklusive ihrer Regionaltochter Air One CityLiner bestand mit Stand November 2008 aus 53 Flugzeugen[5]:

Trivia[Bearbeiten]

  • Der Name der Fluggesellschaft hat neben seiner englischen auch eine italienische Bedeutung, sofern er in einem Wort geschrieben oder gelesen wird. Airone ist das italienische Wort für Reiher, der sich in stilisierter Form auf den Seitenleitwerken der Flugzeuge von Air One befindet. Auch ihr Rufzeichen HERON bedeutet Reiher.
  • Die Anfang 1947 vom Aero Club Cagliari in Monserrato gegründete Fluggesellschaft Airone, die 1949 von Avio Linee Italiane übernommen wurde, ist nicht mit der heutigen Air One zu verwechseln.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b flyairone.com - Route Map (englisch) abgerufen am 27. September 2011
  2. Neue Basis Catania auf dedalonews.it
  3. http://www.nur-flug-tours.de/news/airlinenews-12921.htm
  4. http://flightparser.flughafen-stuttgart.de/departure_results.asp?selectedDate=0&flightCity=CATANIA&flightCountry=0&flightAirline=AP&x=44&y=5
  5. a b ch-aviation.ch - Air One abgerufen am 27. September 2013
  6. airfleets.net - Fleet age Air One abgerufen am 13. Februar 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Air One – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien