Air Southwest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Air Southwest
Logo der Air Southwest
Eine Bombardier Dash 8Q-300 der Air Southwest
IATA-Code: WO
ICAO-Code: WOW
Rufzeichen: SWALLOW
Gründung: 2003
Betrieb eingestellt: 2011
Sitz: Plymouth, Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Drehkreuz:

Flughafen Plymouth,
Flughafen Newquay Cornwall

Heimatflughafen:

Flughafen Plymouth

Unternehmensform: Limited
Leitung: Peter Davies (CEO)
Flottenstärke: 3
Ziele: National und kontinental
Air Southwest hat den Betrieb 2011 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Air Southwest Limited war eine britische Regionalfluggesellschaft mit Sitz in Plymouth und ein Tochterunternehmen der Sutton Harbour Holdings Plc, die auch Besitzer und Betreiber des zwischenzeitlich geschlossenen Flughafen Plymouth war.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Fluggesellschaft wurde am 15. Januar 2003 als Placedean Technology gegründet, die Umbenennung in Air Southwest erfolgte 3. Juni 2003, nachdem man sich zwischendurch ab dem 27. März 2003 Mid South Aviation genannt hatte. Die Fluggesellschaft sollte in die Lücke stoßen, die durch den Rückzug der British Airways im südwestlichen England entstanden war.

Am 26. Oktober 2003, einen Tag nach der Einstellung der Liniendienste durch British Airways, erfolgte der erste Linienflug von Plymouth über Newquay zum Flughafen Gatwick. Am 11. April 2005 wurde ein neues Drehkreuz in Newquay mit Direktflügen nach Dublin und Leeds/Bradford via Bristol eingerichtet. Gleichzeitig wurde Newquay zur Crewbasis mit fünf Flugbegleitern, zehn Piloten und einer Maschine. Eine dritte Crewbasis und Drehkreuz wurde am Flughafen Bristol eingerichtet.

Im September 2010 wurde bekannt gegeben, dass Air Southwest vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung durch Eastern Airways übernommen wird.[1] Im Juli 2011 wurde bekannt gegeben, dass Air Southwest ihren Basen in Plymouth und Newquay und somit den Flugbetrieb unter eigenem Namen bis zum Herbst 2011 sukzessive aufgeben würde,[2] was zwischenzeitlich auch geschehen ist.

Ziele[Bearbeiten]

Air Southwest bediente bis Ende September 2011[2] von ihren Basen in Plymouth und Newquay aus zahlreiche Ziele innerhalb Großbritanniens, darunter Jersey, Bristol und Manchester sowie mit Dublin und Cork auch zwei Destinationen in Irland.

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand September 2011, vor Einstellung des Flugbetriebs, bestand die Flotte der Air Southwest aus drei Flugzeugen:[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. fliegerweb.com: Eastern kauft Southwest 21. September 2010
  2. a b bbc.co.uk - Air Southwest to cease operations at Plymouth and Newquay (englisch) 14. Juli 2011
  3. ch-aviation.ch - Flotte der Air Southwest (englisch) abgerufen am 14. September 2011

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Air Southwest – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien