Aircraft On Ground

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Flugunfähigkeit bzw. Aircraft On Ground (AOG) stammt aus der Fliegersprache und beschreibt den Zustand, dass ein Flugzeug aus technischen Gründen nicht flugbereit ist, also am Boden bleiben muss. Derartige Vorfälle führen meist zu Verzögerungen und Verspätungen im Flugverkehr, zu Einnahmeausfällen, da die Passagiere nicht befördert werden können und zu verärgerten und unzufriedenen Kunden.

Bei der Behebung eines derartigen Zwischenfalls geht es dann darum, ein benötigtes Ersatzteil schnellstmöglich zum defekten Flugzeug zu bringen, um die Reparatur durchführen zu können.

„Aircraft On Ground“ wird als Kennzeichnung von Ersatzteilbestellungen verwendet. Es soll den Lieferanten darauf hinweisen, dass ohne dieses Teil ein Flugverbot kommt. Auch die Versandeinheit wird im Logistikbereich als AOG gekennzeichnet. Dies veranlasst den Spediteur die schnellste Versandart zu wählen, auch wenn sonst die kostengünstigste Versandart verlangt ist. Es findet keine Vermischung mit anderen Bestellungen des gleichen Kunden statt. Durch die Mitarbeiter im Transportgewerbe wird diese besonders zügig befördert. Auch werden sämtliche Niederlassungen des beauftragten Transportunternehmens, die an der Abwicklung der Sendungen beteiligt sind, vorab über den Status informiert, was die umgehende Zulieferung des Ersatzteils sicherstellen soll.

Siehe auch[Bearbeiten]