Airin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Airin
Airain
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

Daten
Gewässerkennzahl FRK55-0300
Lage Frankreich, Region Centre
Flusssystem Loire
Abfluss über Yèvre → Cher → Loire → Atlantischer Ozean
Quelle im Ortsgebiet von Nérondes
46° 59′ 53″ N, 2° 48′ 58″ O46.9980555555562.8161111111111185
Quellhöhe ca. 185 m[1]
Mündung im Gemeindegebiet von Savigny-en-Septaine in die Yerre47.0497222222222.5652777777778139Koordinaten: 47° 2′ 59″ N, 2° 33′ 55″ O
47° 2′ 59″ N, 2° 33′ 55″ O47.0497222222222.5652777777778139
Mündungshöhe ca. 139 m[1]
Höhenunterschied ca. 46 m
Länge 48 km[2]
Rechte Nebenflüsse CraonVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Vorlage:Infobox Fluss/Veraltet

Der Airin (auch: Airain) ist ein Fluss in Frankreich, der im Département Cher in der Region Centre verläuft. Er entspringt im Ortsgebiet von Nérondes, entwässert rund die Hälfte seines Laufes in südwestlicher Richtung, schwenkt dann nach Nordwest bis Nord und mündet nach 48[2] Kilometern im Gemeindegebiet von Savigny-en-Septaine als linker Nebenfluss in die Yèvre.

Orte am Fluss[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. a b geoportail.fr (1:16.000)
  2. a b Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über den Airin auf sandre.eaufrance.fr (französisch), abgerufen am 22. November 2011, gerundet auf volle Kilometer.